Hondingen (pat) Mehr als 70 Akteure boten tänzerische Leistungen, Vorträge, imposante Geschichten und den Blick durch die närrische Brille. Die Bäschili Glöckli eröffneten mit ihrem Brauchtumstanz den humorigen Abend. Die Vorsitzende Hildegard Eisele begrüßte die kostümierten Narren im vollen Gemeinschaftshaus. Für elf aktive Jahre wurden Sebastian Süß und Christian Scherer geehrt. Die Kindertrachtengruppe begeisterte mit einer Modenschau. Als Schlümpfe sorgten die Jungmusiker mit ihren Witzen für Gelächter. Mit einem Schattenspiel bewies die Feuerwehr ihren Einsatz bei der Brandbekämpfung. Der Musikverein glänzte mit Stimmungsmusik, zu aktuellen Dico-Hits sang und klatschte das närrische Publikum kräftig mit. Die Landfrauen nahmen an einem Seminar der Volkshochschule zum Thema „Hondingen boomt“ teil und besichtigten die Sehenswürdigkeiten des Dorfes. Ulkige Szenen bot der Sportverein, der mit einem Zwergentanz turnerische Übungen einstudiert hatte. Als Tagesschausprecher berichteten Beate und Renate im „Push up TV“ live die neuesten Nachrichten aus Hondingen und waren mit ihren Schlagzeilen ein Knüller. In der Wellness-Oase nahmen die Bäschili-Glöckli das vergangene Jahr und mitunter sich selbst auf die Schippe und interpretierten so manches Ereignis auf ihre Art und Weise, zur Freude des Publikums.


Die Teenager Miriam Gehringer und Alissa Meilhammer hatten „gute Ratschläge" für besondere Situationen parat. Fetzig, flott, kreativ – so zeigten sich die feschen Musikerfrauen bei ihrem neuartigen „Hulapalu"-Showtanz und setzten den optischen Schlusspunkt unter das gelungene Programm. Unter den Klängen des Narrenmarsches wuselte die gut gelaunte Narrenschar zum Finale auf die Bühne und wurde mit lang anhaltendem Applaus gefeiert. Ein besonderer Dank ging an Udo Fetscher mit seinem Team für die Technik. Zu den Klängen des Duos „Eddi und Conny“ feierten die Narren noch bis in die frühen Morgenstunden.