Beim Jubiläum voriges Jahr verzichtete der Gaszug Randen auf Gastgeschenke und bat die Gastvereine um ein Spende für einen guten Zweck. Zusammen kamen 250 Euro, der Gaszug hat den Betrag nochmals um 250 Euro aufgestockt. Die 500 Euro übergab der Gaszug am Samstag an die Nachsorgeklinik in Tannheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Freizeitpädagogin Daniela Janz hatte bereits im Vorfeld noch angefragt ob die Kinder mit ihren Familien noch auf die bevorstehende Fasnachtszeit einstimmen möchten. Gerne haben die Randener den Wunsch erfüllt. Die Kinder und ihre Familien haben sich sehr über den Besuch der Guggenmusik und den Auftritt gefreut und nutzen die Chance mehr über das Brauchtum und das Thema Fasnacht zu erfahren. Anschließend besuchte der Gaszug den Nachtumzug der Osemalizunft in Tannheim.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €