"Wir machen, dass es summt und brummt", lautet die aktuelle Imagekampagne des BLHV (Badischer Landwirtschaftlicher Hauptverband). Damit möchte der Verband auf die Artenvielfalt aufmerksam machen, für die sich die Landwirte einsetzen. Denn ohne die Insekten zur Bestäubung könnten die Bauern aus ihren Nutzpflanzen keine Lebensmittel herstellen. Daher fördern sie eine vielfältig blühende Landschaft, um den Insekten einen idealen Lebensraum zu bieten, wofür laut Verbandspräsident Werner Räpple insgesamt rund 80000 Hektar Blühflächen in Baden-Württemberg ein eindeutiges Indiz sind. Das zentrale Herzstück der Kampagne sind Feldrandschilder, die an allen blühenden Flächen aufgestellt werden können, seien es Blühstreifen, artenreiches Grünland, Zwischenfrüchte oder in Blüte stehende Kulturpflanzen.

Auch einige der insgesamt 157 Mitglieder des Blumberger BLHV-Ortsverbands, darunter 19 im Vollerwerb, beteiligen sich an der Kampagne und bestücken ihre Blühflächen mit den Schildern. Wer daher aktuell in der Natur unterwegs ist, kann nicht nur den Frühling in voller Blüte und mit allen Sinnen erleben, sondern auch gelegentlich ein solches Schild entdecken. Der schon länger bekannte Slogan "Regional isch ideal" erinnert zudem daran, soweit möglich auf lokal verfügbare Lebensmittel zurückzugreifen.

Das aktuelle Bild wurde in der Nähe von Kommingen am Feldweg nach Riedöschingen aufgenommen, wo es am Rand eines prächtig blühenden Rapsfeldes steht.