Mit dem neuen Trainer Fabian Bodenseh wollen die Fußballdamen des VfL Riedböhringen in ihrer erst zweiten Saison einen Schritt nach vorne machen. Der 22-jährige Vollblutfußballer, der bei der SG Riedböhringen-Fützen zu den Leistungsträgern gehört, sammelte bereits als Coach in der Fußball AG der Blumberger Grundschule im Mädchenfußball Erfahrung.

Joachim Rendle Co-Trainer

Sein Co-Trainer Joachim Rendle feierte bereits als Damentrainer des SV Weizen die Meisterschaft. Mit dieser sportlichen Kompetenz starten die VfL Kickerinnen optimistisch in die neu gegründete Kreisliga A. Als Neuling musste man in der starken Bezirksliga in der vergangenen Runde viel Lehrgeld bezahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Fabian Bodenseh sieht seine Truppe auf einem guten Weg. „Wir müssen erst einige Grundlagen schaffen. Alle sind lernwillig und bringen sich in die Mannschaft ein. Es herrscht ein super Teamgeist,“ stellt er in seinem Kader eine positive Basis fest. Ein genaues Passspiel sowie spezielles Torschusstraining gehören in der Vorbereitung zu seinen Schwerpunkten.

Das könnte Sie auch interessieren

„Wir wollen uns von den hinteren Rängen fern halten,“ gibt er ein klares Ziel aus. Mit einem Potenzial von über 20 jungen Frauen sieht er seine Truppe gut aufgestellt. Mit Karina Schacher stellt sich auch eine neue Spielerin vor. Alle brennen und wollen Anfang September motiviert in die Saison 2019/20 starten.

Das könnte Sie auch interessieren

V o r b e r e i t u n g: 10. August beim SV Aasen, 17. August ab 15. Uhr Dreierturnier in Riedböhringen mit dem SV Volkersthausen und der SG Liel/Hochrhein. 24. August zu Hause gegen den SV Geisingen, 31. August (H) SG Sipplingen/Bodmann, 6. bis 8. September Trainingswochenende.