Eine glatte Sache ist die am Freitag eröffnete Eisbahn auf dem Gelände neben der Energieversorgung Südbaar. Es geht bis zum 15. Februar bereits in die sechste „Eiszeit“, selbst leichter Regen ließ zur offiziellen Eröffnung am Freitag die Besucher nicht vom Eislaufvergnügen abhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Da erstrahlt sie wieder, die auf 425 Quadratmeter polierte Eisbahn. Auch im sechsten Jahr ist das Interesse ungebrochen, die ersten Besucher fanden sich bereits eine Stunde vor der offiziellen Eröffnung an der Eisbahn ein. Zunächst wurde jedoch die offizielle Eröffnung von Bürgermeister Markus Keller vorgenommen, der nicht ohne Stolz die Eisfläche frei gab. „Die Eisbahn ist eine weitere Maßnahme für unsere Kinder und Jugendlichen, ihre Freizeit auch im Winter sinnvoll zu gestalten“.

Vor den zahlreichen Besuchern eröffnet Bürgermeister Markus Keller, sowie Lena Hettich (links) und Alexandra Bouillon (rechts) Blumberg on Ice 2020. Bild: Roger Müller
Vor den zahlreichen Besuchern eröffnet Bürgermeister Markus Keller, sowie Lena Hettich (links) und Alexandra Bouillon (rechts) Blumberg on Ice 2020.

Weiter lobt Bürgermeister Keller das große Engagement der zahlreichen Sponsoren, die das Unterfangen unterstützen, und von denen gestern auch zahlreiche zur Eröffnung trotz des leichten Regens gekommen waren. Der SÜDKURIER ist wieder Medienpartner.

Viele Synergieeffekte

Erfreulich auch der Umstand dass die Listen für die Bewirtungstermine von den hiesigen Vereinen so schnell gefüllt waren wie noch nie. „Es sind hier prima Synergieeffekte, so fließen ein Teil der Einnahmen aus Bewirtung, Schlittschuhverleih und Eintrittsgelder an die Vereine zurück“, erklärte das Stadtoberhaupt. Immerhin konnte so im letzten Jahr jede Stunde, die die Vereine geleistet hatten, mit über sieben Euro vergütet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Doch dann war genug der Worte, und die Akteure vom Konstanzer Eis- und Rollsportclub waren die ersten, die mit einer kleinen Eis Show die ersten Kurven auf der Eisbahn zogen. Dabei bot die Terrasse der gemütlichen Almhütte die besten Plätze für die zahlreichen Besucher zum perfekten Blick für das Geschehen auf dem Eis.

Kostenloses Popcorn für die Eisläufer, Nicola Müller und Monja Stotmeister von der Narrenzunft Riedwächter sind ein eingespieltes Team. Bild: Roger Müller
Kostenloses Popcorn für die Eisläufer, Nicola Müller und Monja Stotmeister von der Narrenzunft Riedwächter sind ein eingespieltes Team. | Bild: Roger Müller

Unterdessen scharrte die große Menge an Kindern und Jugendlichen bereits mit den Hufen, um endlich selber auf‘s Eis zu kommen. Schnell füllte sich die Eisfläche, und es konnte zu Discomusik nach Herzenslust auf dem Eis geskatet werden. Für die nicht ganz so versierten Schlittschuhläufer stehen kleine Plastikrobben zur Verfügung, die als Stütze dienen. Während die Kinder und Jugendlichen sichtlich Spaß auf der Eisbahn hatten, hatte das Team vom Hotel „Hirschen“ in der Almhütte alle Hände voll zu tun.

Das könnte Sie auch interessieren

In gemütlicher Atmosphäre wurden die Sponsoren der diesjährigen Eisbahn verköstigt. Auch die Eisläufer konnten sich stärken, sie wurden mit kostenlosem Popcorn versorgt. Schon am heutigen Samstag ab 15 Uhr geht es weiter mit dem unbeschwertem Schlittschuhspaß.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.