Die Zweitklässler führten ein in den wenigen Tagen seit Schulbeginn am Montag von Simone Schilling einstudiertes Theaterstück mit dem Titel "Die verschwundenen Zahlen" auf. Die Kolleginnen Elisabeth Bulitta und Martina Baschnagel hatten sie dabei kräftig unterstützt. Extra dafür hatten die Kinder bunte Zahlen und Buchstaben auf Papier gemalt. Die kleinen Hasen sangen "Hallo Kinder, gleich geht's los". Doch plötzlich waren die vorgelesenen Zahlen und Buchstaben verschwunden. Mit Hilfe der Hasen und Zwerge und eines unsichtbaren Zauberers kamen sie jedoch wieder zurück. "Das ABC zu lernen tut auch gar nicht weh", versicherten die jungen Darsteller.

Mit einem lustigen Lied aller drei Klassen begann für die Erstklässler die erste Schulstunde. Mit Zahlen werde der erste Unterricht bei ihr starten, erklärte Angelika Sitte. Bei dem abschließenden Fototermin waren die Neuen dann doch ziemlich aufgeregt. Dann stürmten sie ohne die Schultüten, die sie an die Eltern abgeben mussten, in ihr Schulzimmer.