Eine Almhütte ist die neueste Errungenschaft auf dem Areal der diesjährigen Eisbahn. Sie wird von den teilnehmenden Vereinen als Kassenhäuschen und zur Getränkeausgabe in der Zeit von „Blumberg on Ice„ genutzt. Außerdem dient die Hütte zusammen mit der angebauten Terrasse als Gastraum für die hoffentlich zahlreichen Besucher der Eisbahn.

Das könnte Sie auch interessieren

„Wir wollen auch den geselligen Teil beim Eislaufvergnügen nicht zu kurz kommen lassen“, sagte Lena Hettich von der Wirtschaftsförderung. Die Idee mit der Almhütte habe sie sich zusammen mit ihrer Kollegin Alexandra Bouillon aus dem Internet geholt. Die Hütte wurde von einem Unternehmen aus Ravensburg angemietet. Dafür können die Verantwortlichen auf das bisherige Zelt verzichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Direkt neben der Almhütte befindet sich der Standort des Wirtschaftscontainers für die Speisen. Lena Hettich zeigte sich erfreut über die große Teilnahme der Mitglieder vieler Vereine. Innerhalb 14 Tage nach Ausschreibung konnten die Organisatorinnen alle Schichten im Bereich Bewirtschaftung und Kasse besetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Arbeiten im Bereich der Hütte und der Terrasse sind weitestgehend abgeschlossen. Derzeit werden die Beleuchtungsanlagen rund um das gesamte Gelände und speziell der Eisbahn installiert, war zu erfahren. Immer präsent seien mindestens vier Männer des städtischen Bauhofs, sagte Organisator Joachim Schelb.
Am Freitag, 17. Januar, wird die Blumberger Eisbahn um 16.30 Uhr mit einer großen Eisshow eröffnet.