Die Blumberger kennen Robert Eby als erfolgreichen Geschäftsmann und als Vereinsmenschen. Der Unternehmer gründete vor knapp 20 Jahren zusammen mit Axel Grabs auf dem Feederle-Areal an der Handwerkerstraße die Firma EGS Automatisierungstechnik, die später nach Donaueschingen übersiedelte. Roboter von EGS stehen in den Fertigungshallen von Automobilzulieferern, die beispielsweise für Mercedes oder Audi produzieren. Außerdem ist Eby den Wintersportfreunden als Vorsitzender des örtlichen Skiclubs bekannt. Und dann fährt der Blumberger noch leidenschaftlich gerne Motorrad. Das hat ganz offensichtlich auf seinen Sohn Tim abgefärbt. Der geht in diesem Jahr in der hochkarätigsten nationalen Rennserie für Motorräder an den Start: der IDM Superbike. IDM steht für Internationale Deutsche Meisterschaft. Sprich: In der Klasse tummeln sich auch schnelle Piloten aus dem europäischen Ausland.

Das neue EGS Moto Racing-Team mit Robert Eby, Jan Bühn und Tim Eby (von links).
Das neue EGS Moto Racing-Team mit Robert Eby, Jan Bühn und Tim Eby (von links). | Bild: EGS Moto Racing-Team

Für Tim Eby geht mit dem Start in der IDM ein Traum in Erfüllung. Der 24-Jährige wurde am 6. April 1994 in Stühlingen geboren und begann laut Pressemitteilung als kleiner Knirps mit sechs Jahren mit einer Moto Cross-Maschine. Mit seinem Vater Robert Eby nahm er ab 2015 an Rennstreckentrainings teil und entdeckte dabei sein Talent am Gasgriff. 2016 startete der Feinwerkmechaniker auf einer 600-Kubikzentimeter-Yamaha im Rehm-Cup und belegte gleich den dritten Gesamtrang. Der Rehm-Cup ist soetwas wie die Nachfolge-Veranstaltung des legendären Yamaha-Cups, in dem sich nahezu alle bekannten deutschen Motorradpiloten der 80er- und 90er-Jahre – von Martin Wimmer über Dirk Raudies bis zu Jörg Teuchert – ihre ersten Meriten verdient haben. Neben einigen Podiumsplatzierungen feierte Tim Eby in seiner Premierensaison auf der Rennstrecke in Rijeka sogar seinen ersten Sieg. Motorradsport-Freunde denken bei dem Kurs in Kroatien sofort an Reinhold Roth. Der Amtzeller verunglückte 1990 in Rijeka bei dem Versuch, den Australier Darren Milner zu überrunden. Seitdem ist er dauerhaft pflegebedürftig.

Rehm-Cup als Einstieg in die nationale Meisterschaft

Ein Jahr später stieg Tim Eby im Rehm-Cup mit einer BMW in die 1000-Kubikzentimeter-Klasse auf und erzielte erneut diverse Podestplätze. Dies gelang ihm auch im Vorjahr im Rehm-Cup nach dem Umstieg auf eine Yamaha-Rennmaschine.

In dieser Saison geht Tim Eby zusammen mit seinem Teamkollegen Jan Bühn aus dem badischen Kronau im neu gegründeten EGS Moto Racing-Team auf einer BMW S 1000 RR in der IDM-Superbike-Klasse an den Start. Hauptsponsor ist die Firma EGS Automatisierungstechnik mit Sitz in Donaueschingen. Als Co-Sponsor konnte die Firma Grimm Zuführtechnik aus Spaichingen gewonnen werden. Robert Eby verspricht sich von seinem Engagement PR-Effekte für sein 60 Mitarbeiter zählendes Unternehmen. Beim Rennen auf dem Nürburgring wird die IDM Superbike im Rahmen des Truck-Grand-Prix ausgetragen – da sehen 120 000 Zuschauer an zwei Motorrädern die Schriftzüge von EGS Automatisierungstechnik.

Erfahrener IDM-Pilot steht Tim Eby zur Seite

Mit Jan Bühn hat Tim Eby einen äußerst erfahren Teamkollegen, von dessen Wissen er profitieren dürfte. Bühn zählte von 2015 bis 2017 zu den erfolgreichsten deutschen Piloten in der IDM. Nach dem IDM-Titelgewinn 2015 auf Yamaha in der Supersport-600-Klasse stieg der Badener 2016 in die Superstock-1000-Klasse auf und wurde gleich im ersten Jahr als bester BMW-Pilot Gesamtdritter. 2017 ging Jan Bühn dann in der Superbike-IDM an den Start und belegte ebenfalls den dritten Gesamtrang. Im Vorjahr wurde er Elfter in der Superstock-1000-Europameisterschaft.

Erfahrungen sammeln steht im ersten IDM-Jahr im Vordergrund

Newcomer Tim Eby freut sich auf seine erste IDM-Saison: „Ich mochte in meiner ersten IDM-Saison als Newcomer erst einmal mitfahren und viele Erfahrungen sammeln und diese dann von Rennen zu Rennen umsetzen. Über Weihnachten hatten wir unseren ersten Rollout in Cartagena/Spanien und sind an drei Tagen viel gefahren." Den ersten richtigen IDM-Test mit dem kompletten Team wird Eby vom 18. bis 25. März in Spanien absolvieren. IDM-Auftakt ist dann vom 17. bis 19. Mai auf dem Lausitzring. "Ich trainiere zur Zeit viel mit dem Fahrrad, gehe Schwimmen und in das Fitnessstudio“, erzählt der 24-Jährige.

Weitere Informationen über Jan Bühn und Tim Eby sowie das EGS Moto Racing-Team unter http://www.egs-racing.de