Am Montagabend, dem 11.11., trafen sich die Mitglieder der Eggäsli-Zunft in Fützen am Narrenbrunnen im Brusel. Narrenvater „Stefan der Erste“ eröffnete die Fasnet mit einem ersten „Segen“ mit Narrenbrunnenwasser. Traditionell wurden zuerst die neuen Mitglieder in die Zunft aufgenommen. Dieses Jahr traten drei Mitglieder neu in die Zunft ein, Nadine Arlt, Sophie Werner und Felix Blattert.

Das könnte Sie auch interessieren

Nachdem sie dem Narrenvater das Gelöbnis nachgesprochen und das Fützener Fasnetlied fehlerfrei gesungen hatten, waren sie in die Zunft aufgenommen. Es folgten die Ehrungen mit dem kleinen Eggäsli Orden, der dieses Jahr an Elisabeth Baschnagel, Anna Tritschler und Jakob Münzer verliehen wurde.

Großer Eggäsli-Orden

Mit dem großen Eggäsli Orden ausgezeichnet wurden Lena-Marie Baschnagel und Gioia Wilhelm. Für 22 Jahre Mitgliedschaft wurde Sarah Schmid am Narrenbrunnen mit einer Urkunde geehrt, da sie an der Generalversammlung nicht teilnehmen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Abschluss wurde nochmals das Fützener Narrenlied gesungen. In der Garage von Gertrud und Berthold ging es mit dem gemütlichen Teil weiter und es wurde auf die neuen und geehrten Mitglieder angestoßen. Im Vereinsheim ließen die Eggäsli den Abend ausklingen.