Der Quadratmeter erschlossenes Bauland kostet ab Januar in allen Teilorten einheitlich 95 Euro, beschloss der Gemeinderat nichtöffentlich, wie Bürgermeister Markus Keller bekannt gab. Das, so Keller, sei angesichts der getätigten Investitionen eine maßvolle Anpassung. Bisher liegen die Baulandpreise zwischen rund 60 und 85 Euro. Keller betonte ausdrücklich, wer im Dezember noch ein Baugrundstück erwerbe, bezahle noch den alten Preis.

In künftigen Neubaugebieten gelten dann höhere Preise.