Auf dem Gelände vor der Energieversorung Südbaar in Blumberg herrscht reger Betrieb. Die Eisbahn ist ganz aufgebaut und geflutet, die Eisfläche steht und ist bereits begehbar. Die Mitarbeiter des Bauhofs sind täglich im Einsatz, um die noch nötigen Arbeiten und Handgriffe zu erledigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Immer vier seiner Mitarbeiter arbeiten an der Eisbahn, sagte Bauhofleiter Ralf Knöpfle, der sich freut, sich auf ein „gutes und erfahrenes Team“ stützen zu können. Koordinator sei sein Kollege Joachim Schelb. Ebenfalls vor Ort sind die Mitarbeiter Mike Bayer und Robin Burger von der Energieversorgung Südbaar, die die Stromkästen an ihre Standorte verteilen.

Lena Hettich (links) und Alexandra Bouillon von der Wirtschaftsförderung steht vor der erstmals aufgebauten Almhütte mit einer Veranda.
Lena Hettich (links) und Alexandra Bouillon von der Wirtschaftsförderung steht vor der erstmals aufgebauten Almhütte mit einer Veranda. | Bild: Reiner Baltzer

Inzwischen ist die Zeit der Aktivis gekommen, der noch rüstigen und arbeitswilligen Blumberger Rentner um Friedrich-Wilhelm Pfaff, die die Stadt jedes Jahr mit verschiedenen Aktionen unterstützen.

Wolfgang Sonntag (vorne links) und Horst Weiner (vorne rechts) sowie hinten Hannes Jettkandt und Siegfried Alt holen die Bauteile für die Schlittschuhregale.
Wolfgang Sonntag (vorne links) und Horst Weiner (vorne rechts) sowie hinten Hannes Jettkandt und Siegfried Alt holen die Bauteile für die Schlittschuhregale. | Bild: Reiner Baltzer

An der Eisbahn richten die Aktivis die Räumlichkeiten für den Schlittschuhverleih und die Umkleiden her. Die Schlittschuhe stellen die Aktivis dann in die Regale, nachdem sie die Schuhe zuvor akribisch nach Schuhgrößen sortiert und geordnet haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Als besonderen Leckerbissen bietet die Stadt neben der Eisbahn erstmals eine Almhütte mit Terrasse an. Die Hütte soll als „Ort des geselligen Lebens“ den Austausch und die Aufenthaltsqualität der Besucher noch steigern, sagen Lena Hettich und Alexandra Bouillon von der städtischen Wirtschaftsförderung, die die Eisbahn betreuen. Zu ihren Aufgaben gehört auch das Einrichten des Wirtschaftscontainers.

Die Arbeiten des Bauhofs für die Eisbahn koordiniert Joachim Schelb. Bild: Reiner Baltzer
Die Arbeiten des Bauhofs für die Eisbahn koordiniert Joachim Schelb. | Bild: Reiner Baltzer

Der Aufbau der Eisbahn an der Stadteinfahrt erfolgt im übrigen unter der wohlwollenden Begleitung von Passanten, die stehen bleiben und die Arbeiter beobachten. Der SÜDKURIER ist von Anfang an Medienpartner der Eisbahn.

Sorgfältig sortieren die Aktivis die Schlittschuhe für die Ausleihe nach den Schuhgrößen. In der Mitte Hannes Jettkandt, rechts Thomas Taubenmann. Bild: Reiner Baltzer
Sorgfältig sortieren die Aktivis die Schlittschuhe für die Ausleihe nach den Schuhgrößen. In der Mitte Hannes Jettkandt, rechts Thomas Taubenmann. | Bild: Reiner Baltzer