Der Verein zur Erhaltung alter Gebrauchgüter hat sich in Zollhaus etabliert. Der Betreiber der Moped- und Technikwelt Blumberg, Herbert Riegger, hat am Samstag vielen Besucher die Möglichkeit gegeben, das neue Museum mit alten Geräten unter die Lupe zu nehmen. Zu Beginn der Eröffnung kamen bereits viele Interessierte, die sich die Technik von anno dazumal ansehen wollten.

Das könnte Sie auch interessieren

Die zum Teil sachkundigen Gäste wurden von Herbert Riegger und dem Vereinsmitglied Philipp Böhler im gut bestückten Museumsraum herumgeführt. Die Besucher staunten über die Masse von technischen Gerätschaften, die in einem Gewölbekeller untergebracht waren. Viele Ideen hat Böhler für die Weiterentwicklung seiner Anlagen. Dazu werden künftig auch sogenannte Veteranen-Märkte angegliedert. Vorerst beginnt Riegger aber erst einmal mit Flohmärkten.

Das könnte Sie auch interessieren

Am Samstag war Premiere. Zehn Flohmarktstände wurden bereits zum ersten Mal angemeldet. Sechs Betreiber sind bereits bei der Eröffnung dabei. Nach oben sei noch viel Luft vorhanden, sagte Riegger. Die zahlreichen Besucher des Flohmarkts und Museums-Interessierte setzten sich nach den Rundgängen durch die Gewölbekeller in gemütlicher Runde zusammen und ließen sich von Vereinsmitgliedern mit Kaffee und leckeren Kuchen wie auch Grillspezialitäten verwöhnen. Bei Herbert Riegger sind neue Vereinsmitglieder und Sponsoren jederzeit willkommen.