20 Kameraden der Hondinger Feuerwehr wurden am Samstag alarmiert, um den Ernstfall zu proben. Unter der Leitung von Abteilungskommandant Sebastian Süß mussten ein imaginärer Brandfall in einem Wohnhaus bekämpft und vier Kinder aus dem Brandobjekt gerettet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Atemschutzträger gelangten über eine Leiter in die Wohnräume im Obergeschoss und konnten dort die Kinder aus ihrer misslichen Lage retten. Denise, Lisa, Elisabeth und Jakob spielten ihre Opferrollen gekonnt. Die Feuerwehrkameraden bekämpften derweil das Feuer und die starke Rauchentwicklung. Aufmerksame Zuschauer waren Kommandant Stefan Band, Vorgänger Reinhold Engesser und Ortsvorsteher Rolf Schwenk, die den Einsatz als gekonnt werteten. Bild: Reiner Baltzer

Das könnte Sie auch interessieren