Die Schließung von Elektro Müller in Blumberg ist bedauerlich. Mehr als 75 Jahre bot der Betrieb Menschen in Blumberg und aus der Umgebung Waschmaschinen, andere Elektro-Geräte, Radios und Service, der Name Elektro Müller stand für Qualität und für Service. Doch für Einzelhändler werden die Zeiten immer schwieriger, nicht nur in Blumberg. In Zeiten des Internets bieten so gut wie alle Branchen ihre Produkte günstiger als der Handel vor Ort an. Das Ausbluten der Geschäfte in der Blumberger Innenstadt ist allerdings auch durch eine Kommunalpolitik mit bedingt, die den Unternehmen in den beiden Hauptgeschäftsstraßen, der Hauptstraße und der Tevesstraße, das Leben zusätzlich schwer macht. Das Ansiedeln von Fachmärkten und zuletzt auch noch eines Vollsortimenters auf dem Lauffenmühle-Areal zieht Kunden dorthin und Kaufkraft aus der Innenstadt ab. Den Blumenverkauf bei Edeka etwa spürte das Blumen Studio Wohnhas in der Hauptstraße, das derzeit geschlossen hat. Und dies wirkt sich auf elementare Lebenssituationen aus. Wer zum Beispiel für eine Beerdigung einen gebundenen Kranz benötigt, kann ihn zum Glück noch in einem Fachgeschäft in Riedböhringen erhalten. Es wird höchste Zeit, dass die Wirtschaftsförderung der Stadt sich dieser Entwicklung annimmt, die neue zweite Stelle ist ja genau dafür gedacht.