Wegen der Kommunalwahl im Mai blickt der CDU Stadtverband Blumberg auf eine bewegte Zeit zurück, erklärte der zweite Ortsvorsitzende und Fraktionssprecher Dieter Selig auf der Jahresversammlung am Samstag im Hotel „Hirschen“ in Blumberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Aus dem Gemeinderat 

Mit den geplanten Bauvorhaben sei die Stadtverwaltung ausgelastet, erklärte Selig in seinem Bericht aus dem Gemeinderat. Unter anderem geht es dabei um den Schulcampus, das Ausweisen von Neubaugebieten, die Sanierung der Stadthallenküche, des evangelischen Kindergartens und der Halle in Riedböhringen. Schriftführer Rainer Linke berichtete von der Vorstandsarbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Mitgliederstand des CDU Stadtverbandes sank von 81 Stand Anfang 2018 auf aktuell 76 Mitglieder mit zwei Neueintritten, erklärte Schatzmeister Markus Zimmermann. Die Kandidatensuche für die Kommunalwahl sei schwierig gewesen. Christel Vetter und Markus Hochberger fanden bei der Kassenprüfung geordnete Verhältnisse.

Aus dem Kreistag

Blumbergs Bürgermeister und Kreisrat Markus Keller berichtete aus dem Kreistag. Zu den Aufgaben des Landratsamts gehöre neben der kommunalen Selbstverwaltung auch das Ausführen von Anordnungen übergeordneter Stellen. Wichtige Projekte im Kreis seien die energetische Sanierung der Kreisschulen und deren Digitalisierung. Der ehemalige Kreisrat Michael Walter setzte sich dafür ein, dass die CDU sich mit dem gesunden Altwerden der Menschen befasst.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Zusammenhang mit der Bahnstreckensanierung von Neustadt nach Donaueschingen werde Blumberg im neuen Fahrplan ab Mitte Dezember ab sechs Uhr im Halbstundentakt mit einem Schnellbus angebunden, gab Dieter Selig bekannt. Auf die Frage von Alfred Bausch nach der Randenumfahrung der B 27 sagte Markus Keller, die Kosten beliefen sich inzwischen auf rund zehn Millionen Euro inklusive einer Wildtierbrücke.

Das könnte Sie auch interessieren

Ehrungen

Dieter Selig ehrte fünf langjährige CDU-Mitglieder mit der entsprechenden Nadel und Urkunde: Christof Rösch ist 25 Jahre dabei, sein Vater August Rösch 40 Jahre. Ulrich Meister wurde für 45 Jahre, Alfred Bausch und Walter Fricker wurden für 55 Jahre ausgezeichnet. Elke Bellhäuser, Norbert Baumann, Klaus-Dieter Krämer und Jürgen Fischer wurden als Stadträte verabschiedet.

Das könnte Sie auch interessieren

Flüchtling

Michael Walter appellierte an die CDU, sich für den von der Abschiebung bedrohten, in Hondingen wohnenden Buba Jaiteh aus Gambia einzusetzen. Dieter Selig erklärte, Innenminister Thomas Strobl könnte das Ganze mit einer Unterschrift erledigen. Die CDU-Abgeordneten Thorsten Frei und Guido Wolf seien schon involviert.