Verantwortliche des TuS Blumberg haben wieder ein tolles Volleyball-Turnier mit 16 Teams auf die Beine gestellt. Es war das achte Turnier seiner Art, durchgeführt als erste sportliche Großveranstaltung eines jeden neuen Jahres.

Viel Spaß am Volleyballturnier haben auch die Schluchsee Volleys.
Viel Spaß am Volleyballturnier haben auch die Schluchsee Volleys. | Bild: Reiner Baltzer

Gut gelaunt begrüßte am Freitagabend der TuS-Vorsitzende Marco Hörenz die Sportlerinnen und Sportler aus ganz Südbaden und natürlich auch die ersten Zuschauer, die sich im Laufe des Abends rapide vermehrten.

Das könnte Sie auch interessieren

Alle wollten an dem sportlichen Ereignis ihren Spaß haben, wollten aber auch im Foyer, wo die fleissigen Helferinnen und Helfer aus den Reihen des Turn- und Sportvereins den Wirtschaftsbetrieb organisiert hatten, kräftig zusammen feiern. Nachdem Marco Hörenz den Stab an die Turnierleiter Thomas Sausen und Frank Zimmermann übergeben hatte, ging es bei den Vorrundenspielen der 16 Teams in vier Gruppen mit sportlichen Ehrgeiz los, wobei der Spaßfaktor eine große Rolle spielte.

Die Mannschaft von Gastgeber TuS Blumberg kämpfte in jedem Spiel, trotzdem verlor sie jeweils knapp und landete auf dem letzten Platz 16.
Die Mannschaft von Gastgeber TuS Blumberg kämpfte in jedem Spiel, trotzdem verlor sie jeweils knapp und landete auf dem letzten Platz 16. | Bild: Reiner Baltzer

Acht Mannschaften qualifizierten sich schließlich für die Hauptrunde und der Kampf begann um die Plätze eins bis acht. Am Ende hatte letztlich das Team „Scoobydoo“ die Nase vorn, gefolgt von der Gruppe WST, einer Mannschaft aus Löffingen, den Schluchsee Volleys und den Super Fans. Für das Team des gastgebenden Vereins TuS Blumberg galt es: Dabei sein ist alles. Das Team übernahm als Tabellenletzter die „Rote Laterne“. Nach der Pflicht kam dann die Kür mit der Feier für alle im Foyer.

Beim Volleyballturnier des TuS Blumberg kämpfen die Mannschaften um jeden Ball.
Beim Volleyballturnier des TuS Blumberg kämpfen die Mannschaften um jeden Ball. | Bild: Reiner Baltzer