Blumberg (bal) Vor einem Jahr hat Mike Jegg den Vorsitz für den Bereich Verwaltung und Repräsentation beim Blumberger Tischtennisclub (TTC) übernommen. Am Samstag leitete er erstmals die Jahreshauptversammlung des Clubs. Vor den Berichten des Leiters Sport Hubert Wittwer, des Jugendleiters Jose Manuel Vazquez Perez und Kassenverwalters Thomas Laube berichte Mike Jegg über die Veranstaltungen wie Straßenfest, Street Art Festival und die Einsätze bei Blumberg on Ice.

Das Vereinsjahr sei äußerst arbeitsintensiv gewesen, berichtete Jegg. An fünf Vorstandssitzungen haben die Verantwortlichen die Weichen für für den Club gestellt. Der Vorsitzende fand anerkennende Worte für Vorstandsmitstreiter und die Zuständigen für den sportlichen Bereich. Hubert Wittwer berichtete über die zwei Damenmannschaften mit den zwölf Sportlerinnen. Die erste Mannschaft bleibt in der Landesliga. Die zweite Mannschaft hat in der Kreisklasse A die Meisterschaft gewonnen. Das erste Herrenteam wurde Meister in der Bezirksliga, die zweite belegte in der Kreisklasse eins den dritten Rang und die dritte Mannschaft in der Kreisklasse C den siebten Platz. Das vierte Team erreichte in der Kreisklasse D einen fünften Platz.

Auch die Erfolge bei den Turnieren wurden erwähnt. Jugendleiter Jose Manuel Vazquez Perez hob die guten Leistungen der fast 30 Mädchen und Jungen der Jugendabteilung hervor. Die Jugend habe sich sowohl im Team als auch bei den Einzelwettbewerben gut geschlagen. "Unsere Jugend war im Training sehr fleißig und hat eine Menge Turniere bestritten", so der Jugendleiter. Drei Kinder haben sich über ein Auswahltraining für ein Kadertraining qualifizieren können, ergänzte er.

Er hielt aber auch nicht mit Kritik hinter dem Berg. Ihm fehle inzwischen die notwendige Unterstützung bei der Jugendarbeit durch die Mitglieder, vor allem fehlten die Fahrerinnen und Fahrer, um die Jugend zu den Veranstaltungen zu bringen. Es sei leider inzwischen soweit gekommen, dass er keine Jugendmannschaft gemeldet habe. Kassierer Thomas Laube hat seine Kassengeschäfte ordentlich und sauber geführt, wurde ihm von den Kassenprüfern bescheinigt. Von 17 Mitgliedern, die geehrt werden sollten, waren vier anwesend. Viktoria Weber, Sabine Münzer, Jennifer Micheluzzi, Angelo Hoy, Mike Jegg und Klaus Speer wurden mit den Verbands-Ehrennadeln in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet. Da der Vorsitzende für den Sportbereich, Hubert Wittwer, aus persönlichen Gründen sein Amt zur Verfügung stellte, wurde Verena Basler zur Nachfolgerin gewählt.