Der Ski-Club Nordhalden ist auf die bevorstehende Skisaison gut vorbereitet. Wenn es die Schneeverhältnisse zulassen, startet der Club am 6. Dezember mit der Vereinseinweisung und dem anschließenden Skiopening in Sölden. In der vergangenen Saison klappte das nicht auf Anhieb, sagte der Vorsitzende Johannes Lohberger.

Vereinsgemeinschaft

  • Der Ski-Club engagiert sich intensiv innerhalb der Nordhalder Vereinsgemeinschaft. Die Skihütte ist ein begehrter Treffpunkt für das gesamte Dorf. Langfristig werde es anstrengender, die gute Finanzlage zu erhalten, erklärte Lohbeger. Eine der Haupteinnahmequellen, das Blumberger Straßenfest, erfahre immer weniger Zuspruch.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Verbandskonzept: Das Jugendschutzkonzept des Skiverbandes wird jetzt konsequent umgesetzt. Es wird im Wortlaut auf der Homepage des Clubs veröffentlicht. Der Vorsitzende und sein Stellvertreter sind die Ansprechpartner als Schutzbeauftragte. Unter den aktuell 273 Mitgliedern tummeln sich sieben Bambinis im Alter von vier bis sechs Jahren, elf Kinder, ein Jugendlicher und 240 aktive Skifahrer.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Rückblick: Anja Fluk verlas den Bericht des erkrankten Schriftführers Tobias Schleicher. In elf Gruppen wurden 50 Teilnehmer in vier Skikursen geschult. Komplett ausgebucht waren die Bambinikurse in Waldau und der Ladysday in den Flumser Bergen mit 90 Damen und acht Betreuern. Unter Anja Fluks Regie gestaltete der Club einen Tag des Ferienprogramms mit Fußballgolf im Seepark in Pfullendorf.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Skischule wächst: Der Leiter der Skischule, Stefan Schautzgy, freute sich über einen Teilnehmerzuwachs junger Skifahrer bei den Skikursen. Dem Ski-Club stehen 22 Skilehrer zur Verfügung. Vier weitere sind in Ausbildung. Einen leichten Vermögenszuwachs stellte der Kassierer Philipp Fuhrer fest. Nach der einstimmigen Vorstandsentlastung stellte Lohberger den Winterfahrplan vor.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Winterfahrplan: Er ist als Flyer und im Internet erhältlich. Sein Stellvertreter Michael Gräble und die Jugendleiterin Anja Fluk wollen bei der nächsten Mitgliederversammlung aufhören. Als Nachfolger stehen Timo Steuer und Jan Fluk bereit. Die beiden werden über die Winterzeit in ihre zukünftigen Ämter eingearbeitet. Johannes Lohberger stellte die neuen Skianzüge und das Jugendschutzkonzept vor. Ortsvorsteher Dirk Steuer meinte, das Vorstandsteam mache einen tollen Job. Der Ski-Club sei ein überregionales Aushängeschild für Nordhalden. Er wünschte allen eine schneereiche und verletzungsfreie Ski- und Snowboardsaison

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.