Mit einem Festwochenende beging der Seppelwaldverein Riedöschingen am Samstag und Sonntag in der Kompromissbachhalle sein 25-jähriges Vereinsjubiläum. Passend dazu jährte sich der traditionelle Weihnachtsbasar bereits zum 20. Mal, so dass der Verein um seinen Vorsitzenden Mathias Nemsch gleich zweifach Grund zu feiern hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Am Samstagabend gastierte das schwäbische Comedy-Duo „Die Kächeles„ in der mit etwa 200 Gästen gut gefüllten Kompromissbachhalle. Ute Landenberger und Michael Willkommen alias Käthe und Karl-Eugen Kächele brachten das Publikum mit ihrem Programm „Dorftratsch Deluxe“ ordentlich zum Lachen.

Das Comdey-Duo Karl-Eugen und Käthe Kächele sorgt mit seinem schwäbischen Dialekt in atemberaubender Geschwindigkeit für einen äußerst amüsanten Abend, bei dem kein Auge trocken bleibt. Bild: Conny Hahn.
Das Comdey-Duo Karl-Eugen und Käthe Kächele sorgt mit seinem schwäbischen Dialekt in atemberaubender Geschwindigkeit für einen äußerst amüsanten Abend, bei dem kein Auge trocken bleibt. Bild: Conny Hahn.

Die Besucher spitzten gehörig die Ohren, als es um die geliebten Freunde, Nachbarn und Bekannten ging, die nun schon zum dritten Mal in den Jahresurlaub flogen, ihren Rasen viel zu spät mähten oder bei falscher Windrichtung auch noch die Verwandtschaft zum Grillfest einluden, um sich anschließend mit schwäbischem Humor, eindrucksvoller Mimik und situativem Wortwitz in atemberaubender Sprechgeschwindigkeit gehörig das Maul darüber zu zerreißen.

Einblicke in den eigenen Ehezwist

Gespickt mit pointenreichen Einblicken in den eigenen Ehezwist und den ständig tobenden verbalen Geschlechterkampf sorgten die Komiker dafür, dass bei den Zuschauern kein Auge trocken blieb.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch der Weihnachtsbasar am Sonntag war sehr gut besucht. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, beim Bummel entlang der Stände mit traditioneller Handwerkskunst und weihnachtlichen Leckereien noch das ein oder andere Geschenk zu finden. Das Angebot reichte von Weihnachtsdekoration über selbst gezogene Kerzen, Strickwaren, Schokolade, Liköre und Schmuck bis hin zu feinen Backwaren. Besonders zur Mittagszeit kamen viele Besucher, die sich von der Seppelwaldküche mit selbst gekochter Hausmannskost sowie einem reichhaltigen Kuchenbuffet verwöhnen ließen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die kleinen Gäste konnten in der Weihnachtsbastelwerkstatt der Frobenius-Thomsin-Grundschule verweilen, und der Grundschulchor sorgte in der weihnachtlich geschmückten Halle für die passende musikalische Umrahmung. Bürgermeister Markus Keller gratulierte dem Jubilar mit einem Geldpräsent und lobte die Schlagkraft, mit welcher der relativ kleine Verein solche großen Veranstaltungen erfolgreich stemme.