Der Präsident des Narrenvereins Blauer Stein, Stefan Wehrle, zeigte sich bei der gut besuchten Generalversammlung am Freitag im Längehaus sehr zufrieden mit dem Verlauf der vergangenen Fastnacht. So waren der Preismaskenball und der Programmabend gut besucht. Die Riedöschinger Narren waren beim Narrentag in Tengen drei Tage aktiv dabei.

Drei Tage auf Narrentag in Tengen aktiv

Umstritten waren die vom Landratsamt des Schwarzwald-Baar-Kreises geforderten Absperrungen bei Umzügen. Das erweiterte Angebot am Schmutzigen Donnerstag wurde gut angenommen. Der Narrenrat hat beschlossen, dass nach der Verlosung des Narrenbaums kein Fest mehr stattfindet, betonte Wehrle. Seit Juni verfügen die Narren über einen eigenen Raum im Riedöschinger Rathaus. Schriftführerin Vaness Fuhrer ließ die tollen Tag nochmals so richtig lebendig werden. Der Umzug am Rosenmontag durchs Dorf mit Programm in der Halle und das Mistkarrenrennen davor begeisterte viele Menschen.

Beim Isidori-Dorffest engagiert

Der Narrenverein engagierte sich wieder erfolgreich beim "Isidori-Fest". Ingfried Rothermund informierte über die Arbeit des Jugendleiterteams. Die Kinderfastnacht am 13. Februar war gut frequentiert, sie könne weiter ausgebaut werden. An der Sommeraktion haben nur fünf Kids teilgenommen. Als besondere Begebenheit merkte er an, dass es plötzlich stark geregnet habe. Es sei für das Team schwierig, 15 Kinder zwischen fünf und 15 Jahren unter einen Hut zu bringen.

Kassenlage zufriedenstellend

Michael Weber stellte die finanzielle Seite des Vereins vor. Trotz eines deutlichen Kassenminus sei noch genug Geld vorhanden. Es fehle jedoch noch die Umsatzsteuerzahlung, ergänzte Christian Straub. Ortsvorsteher Robert Schey nahm die dann einstimmig gewährte Vorstandsentlastung vor. Er versprach, den Narren bei den restlichen Streicharbeiten im Rathaus zu helfen.

Sportliches Motto für die Fastnacht 2019

Das Motto für die Fastnacht 2019 ist "Sei die größte Sportskanone", gab Stefan Wehrle bekannt. Für den Nachtumzug am 9. Februar in Riedöschingen haben sich bereits rund 800 Hästräger und fünf Musiken angemeldet. Ab sofort entscheide der Musikverein Riedöschingen selbst, an welchen Terminen die Aktiven mitgehen. Der Präsident dankte für die gute Unterstützung im ersten Jahr seiner Amtszeit. Er will die Fastnacht ausbauen. Jeweils 300 Euro wurden an die katholische Kirchengemeinde, den Kindergarten und die Schule in Riedöschingen übergeben.