Keine fünf Wochen mehr, dann rollt in der Blumberger Eichbergsporthalle wieder der Fußball. Beim neunten Internationalen Blumberger Eichbergcup der U15-Junioren kämpfen allein sieben deutsche Erstligisten um den Turniersieg: der SC Freiburg, die TSC Hoffenheim, der FC Augsburg, Eintracht Frankfurt, Titelverteidiger Bayer Leverkusen, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Namhafte Teilnehmer sind auch der VfB Stuttgart, der TSV 1860 München und der FC 08 Villingen als Schwarzwälder Aushängeschild. Aus der Schweiz kommen Grashopper Zürich und der FC Schaffhausen, aus Österreich RB Salzburg, aus Tschechien Sparta Prag und aus der Türkei hat sich der Traditionsclub Fenerbahce Istanbul angesagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Doch das Turnier, das in dieser Altersgruppe nach dem MTU-Cup in Friedrichshafen zu den best besetzen in ganz Süddeutschland zählt, ist nur möglich, weil zahlreiche Sponsoren und Helfer den Eichbergcup auch im Umfeld unterstützen. Dank des Engagements von Hotels und Privatleuten in Blumberg und in den Umlandgemeinden fehlen noch circa 25 Übernachtungsplätze für jeweils zwei Kinder für eine oder für zwei Nächste, und zwar für die Nacht von Freitag, 6. Dezember, auf Samstag, 7. Dezember, und von Samstag, 7. Dezember, auf Sonntag, 8. Dezember.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Kinder sind alle im Alter von 14 Jahren und durch den Besuch der Fußball-Internate sehr selbstständig erzogen. Anmeldungen bei Joachim Jakob, Mobil: 0041/78 749 37 51; oder per E-Mail unter eichberg-cup@t-online.de.

Der SÜDKURIER ist zum achten Mal in Folge Medienpartner des Turniers.

Das könnte Sie auch interessieren