Mit dem Erwachsenwerden beschäftigen sich die Bürgermeister im Städteviereck am 26. Oktober in Blumberg. Im Rahmen der VHS-Reihe „Vier Städte ein Buch“ lesen sie ab 19 Uhr im Feuerwehrhaus Blumberg aus dem Buch „Tschick„ von Wolfgang Herrndorf. Lesen werden Blumbergs Bürgermeister Markus Keller, Bräunlingens Bürgermeister Micha Bächle, Donaueschingens Erster Bürgermeister Severin Graf und aus Hüfingen Helmut Matt, Geschäftsführer des Fürstlich Fürstenbergischen Altenheims.

Das könnte Sie auch interessieren

In dem Buch „Tschick„ beschreibt der Autor, wie zwei Jugendliche, die unterschiedlicher kaum sein können, in den Ferien zueinander kommen und mit einem geklauten Auto, einem Lada, eine abenteuerliche Fahrt durch Ostdeutschland beginnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Bereits zum fünften Mal gibt es „Vier Städte ein Buch“. Auftakt war 2006 mit dem autobiographischen Roman „Die Asche meiner Mutter“ von Frank McCourt. Beim Auftakt, wenn die Bürgermeister gemeinsam lesen, wechseln sich die Städte ab. Der normale Rhythmus ist drei Jahre, bedingt durch einige Jubiläen waren es seit der letzten Aktion 2015 dieses Mal vier Jahre, sagt VHS-Geschäftsführer Jens Awe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der Aktion „Vier Städte ein Buch“, so schildert VHS-Geschäftsführer Jens Awe, will die Volkshochschule Baar zusammen mit ihren vier Mitgliedsstädten zum Lesen anzuregen sowie das Leseinteresse fördern. Und das mit Büchern, die durch ein Rahmenprogramm noch zusätzlich interessant werden.

Leseinteresse fördern

Es sollte jeweils ein Werk sein, das einerseits interessant sei und andererseits von möglichst vielen Menschen lesbar ist, erklärt Awe. Und: „Man macht das als Städteviereck„, das war von Anfang an die Gründungsidee der VHS Baar.“ Die Idee, eine Woche ein Buch zu thematisieren, sei ganz stark von Donaueschingens damaligem Kulturamtsleiter Georg Riedmann, heute Bürgermeister in Markdorf, ausgegangen, die Ausdehnung auf das gesamte Städteviereck habe der damaligen VHS-Geschäftsführer Gunter Faigle vorangetrieben.

Beatbox Workshop, Kinoabend, Jugendromane und Lesung aus Jim Knopf

Im Rahmen der Aktion „Vier Städte ein Buch“ gibt es fünf Rahmenveranstaltungen, zwei davon in Blumberg.

  • Samstag, 26. Oktober: Um 14 Uhr beginnt in der Stadtbibliothek Blumberg ein 90-minütiger Beatbox Workshop mit Paul Brenning vom Vokalensemble „Acoustic Instinct“. In diesem interaktiven Workshop bekommen die Teilnehmer einen Einblick, wie sie Rhythmen und Schlagzeugklänge nur mit dem Mund und der Stimme erzeugen. Der Workshop ist für Teilnehmer ab zwölf Jahren, die Gebühr beträgt drei Euro, Anmeldung unter: bibliothek@stadt-blumberg.de, Telefon 07702/3636.
  • Sonntag, 27. Oktober: Blumberg lädt zu einen Kinoabend ein. Im Feuerwehrhaus Blumberg läuft um 18 Uhr der gleichnamige Film „Tschick“ von Fatih Akin. Der beste Sommer von allen, ein Road Trip zweier Jugendlicher. Dieser Film spricht Jugendliche
    wie auch Erwachsene an. Die Hauptthemen sind das Erwachsenwerden, die Suche nach der Identität, Abenteuer, Außenseiter, Freundschaft, erste Liebe, Familie, Freiheit und Sexualität. Themen, mit denen sich Jugendliche auseinandersetzen, aber auch Erwachsene immer noch beschäftigen. Der Film ist für alle ab zwölf Jahren, der Eintritt ist frei. Weitere Infos unter www.stadt-blumberg.de.
  • Montag, 28. Oktober: Ab 19 Uhr geht es in der Stadtbibliothek Donaueschingen unter dem Titel „Tschick“ um Jugendromane und Roadmovie-Bücher. Die Literaturwissenschaftlerin Lucy Lachenmaier stellt den Roman und seine spezielle Erzählform und Sprache vor, heißt es im VHS-Programm. Außerdem präsentiert sie weitere Jugendromane und Roadmovie-Bücher. Der Eintritt ist frei.
  • Dienstag, 29. Oktober: In der Stadtbibliothek Bräunlingen ist um 11 Uhr eine Lesung aus dem Buch „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ mit Irene Rütschle und Annette Kliche, der Eintritt ist frei.
  • Dienstag, 29. Oktober: Um 18 Uhr läuft im Bräunlinger Jugendtreff „Im alten Hallenbad“ in der Schulstraße 4 noch einmal der Film „Tschick“ von Fatih Akin. Der Eintritt ist ebenfalls wieder frei.