Epfenhofen (gs) Die Freiwillige Feuerwehr Abteilung Epfenhofen freut sich über vier neue Aktive. Nachdem Mike Frank, Fabio Fluck, Marcel Ruf und Dominik Rösch ihre Lehrgänge erfolgreich absolviert und das erforderliche Alter erreicht hatten, wurden sie in die Aktivenmannschaft übernommen.

Fünf Einsätze 2018

Schriftführerin Natalie Jankowski berichtete von fünf Einsätzen, darunter vier Straßenverunreinigungen und ein Kaminbrand in Fützen. Die Frikadellen beim Blumberger Straßenfest 2018 kamen wieder gut an. Das herbstliche Schlachtfest und die Besenwirtschaft an Fastnacht sind weitere Höhepunkte der Abteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Natalie Jankowski las den Bericht des Jugendwartes Manuel Steinmann aus Fützen vor. 21 Jugendliche, darunter einer aus Epfenhofen, sind in der Jugendwehr Achdorf-Fützen-Epfenhofen engagiert. Bei der 24-Stundenprobe stellten sie ihr ganzes Können unter Beweis. Sie sammelten für die Kriegsgräberfürsorge und vergnügten sich auf der Blumberger Eisbahn. Kassierer Daniel Hallaj berichtete, das das Schlachtfest und die Besenwirtschaft Geld in die Kameradschaftskasse fließen ließen.

Das könnte Sie auch interessieren

Abteilungskommandant Steffen Jankowski informierte über seine Teilnahme an wichtigen Besprechungen. Am 22. Juni unternimmt die Abteilung einen Ausflug nach Stuttgart in die Wilhelma. Am 7. September nimmt sie wieder am Straßenfest teil. Ortsvorsteher Markus Rösch dankte der Wehr im Namen der Bevölkerung für den ehrenamtlichen Einsatz und gratulierte den erfolgreichen Kursteilnehmern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommandant Stefan Band freute sich über die neuen aktiven Kameraden. Mit dem Einsatz der Abteilung Epfenhofen sei er aber nicht zufrieden. Auch bei kleineren Einsätzen werde jetzt auch die Abteilung Fützen alarmiert. Die Bevölkerung nehme er in die Pflicht, zu helfen. Die Mitgliederwerbung für die Feuerwehr gehe jeden an.

Neues Fahrzeug in Fützen einsatzbereit

Das neue Feuerwehrfahrzeug in Fützen sei einsatzbereit und stehe auch für Einsätze in Epfenhofen zur Verfügung. Die vor der Versammlung anberaumte Frühjahrsprobe an einem halb abgebrochenen Gebäude in der Kommentalstraße sei erfolgreich verlaufen, sagte Steffen Jankowski. Das Wasser wurde vom Bach entnommen, kam aber auch von oben.