Rund 70 Vertreter der Blumberger Vereine nahmen an der diesjährigen Vereinsbesprechung der Stadt im Städtle-Saal des Feuerwehrhauses Blumberg unter der Leitung von Bürgermeister Markus Keller teil.

Auszeichnungen

Bürgermeister Markus Keller zeichnete dabei Rita Harnest, langjähriges aktives Mitglied und Vorsitzende der Turnabteilung des TSC Blumberg und Dieter Selig für mehr als 30 Jahre Mitglied der Narrengesellschaft Blumberg, davon zwölf Jahre in leitender Position, mit der städtischen Vereinsmedaille aus. Er würdigte damit das ehrenamtliche Engagement der beiden Blumberger. Zuvor begrüßte der Bürgermeister die Vereinsvertreter mit launigen Worten. Auf über 140 Vereine in der Raumschaft könne die Stadt verweisen mit vielen engagierten Mitgliedern.

Bürgermeister Markus Keller ehrt Rita Harnest, langjährige Vorsitzende der Turnabteilung des TSC Blumberg, und Dieter Selig, bis 2019 Vorsitzender der Narrengesellschaft Blumberg, für ihr ehrenamtliches Engagement. Bild: Reiner Baltzer
Bürgermeister Markus Keller ehrt Rita Harnest, langjährige Vorsitzende der Turnabteilung des TSC Blumberg, und Dieter Selig, bis 2019 Vorsitzender der Narrengesellschaft Blumberg, für ihr ehrenamtliches Engagement. | Bild: Reiner Baltzer
  • Eisbahn: Einen Rückblick auf die Saison der Blumberger Eisbahn hielt Alexandra Bouillon. 27 Vereine haben sich dabei eingebracht. Über 1500 Arbeitsstunden seien angefallen, so Bouillon vom Standortmarketing. Die Eisbahn wird auch 2020 in der Zeit vom 17. Januar bis 15. Februar wieder in Betrieb genommen. Nadine Götz von Touristinfo stellte den Veranstaltungskalender für das nächste Jahr vor. Jeder Monat wies seine Besonderheiten auf. Weitere Anmeldungen sind noch bis zum 8. November 2019 möglich.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Veranstaltungen: Über die Bedeutung von Sanitäranlagen für Veranstaltungen informierte Hauptamtsleiterin Nicole Schautzgy. Ergänzt wurden ihre Ausführungen von Rettungssanitäter Andreas Wetzel. Er machte deutlich, wie viele Einsatzkräfte für die einzelnen Veranstaltungen notwendig sind. Lena Hettich vom Standortmarketing machte die Vereinsvertreter mit den Sicherheitskonzepten für die Veranstaltungen vertraut. Diese Konzepte seien wesentliche Punkte für sichere Veranstaltungen. Eine gute Zusammenarbeit zwischen den Veranstaltern, der Stadt Blumberg, der Polizei und den Sanitätsdiensten sei ein wesentlicher Faktor für das Gelingen der Veranstaltungen.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Ferienprogramm: Das Kinderferienprogramm stellte Nicole Schautzgy vor. Hierfür mache sich die Stadt ebenfalls stark, so die Hauptamtsleiterin. Anke Lengsfeld von den Randenwölfen stellte ihr Konzept für eine gedeihliche Zusammenarbeit mit allen Fastnachtsvereinen vor. 17 Vereine haben ihre Mitarbeit angekündigt. Nicht alle Vereinsvertreter waren an der Versammlung anwesend. Trotzdem sei es eine erfolgreiche Besprechung gewesen, hieß es.
Das könnte Sie auch interessieren

Vereinsbesprechung

Seit mehreren Jahren lädt die Stadt die Vereine zu einem gemeinsamen Treffen ein, um Termine zu besprechen oder Neuerungen beziehungsweise Änderungen mitzuteilen und zu erörtern, zum Beispiel für das Abhalten von Veranstaltungen.