Rundum zufriedene Gesichter: Das Blumberger Street-Art-Festival stieß bei seiner achten Auflage in neue Dimensionen vor. Clemens Benzing von den Veranstaltern sprach von rund 30 000 Besuchern, noch einmal 5000 mehr als beim Rekordbesuch voriges Jahr.

Valerie Bartakova aus Riedböhringen verbindet mit ihrem Bild von der Erde mit verschiedenen Kindern eine Botschaft: „Es ist egal, wo man herkommt, die Erde ist für jeden da.“Bild: Bernhard Lutz
Valerie Bartakova aus Riedböhringen verbindet mit ihrem Bild von der Erde mit verschiedenen Kindern eine Botschaft: „Es ist egal, wo man herkommt, die Erde ist für jeden da.“ | Bild: Lutz, Bernhard

Das Festival verbindet auch die Familien in Blumberg. So hatten Jürgen und Ursula Mahler am Freitag eigens ihre Enkelin Milena Mahler aus Heilbronn abgeholt, die ein Bild mit zwei leuchtenden Fischen malte. 

Das könnte Sie auch interessieren

Darunter stand in ein paar Wolken „Save the Oceans“ (Rettet die Meere), darum herum malte sie Dinge, die ins Meer gelangen, mit ihrer Verfallszeit: bei einer Flasche sind es zum Beispiel 450 Jahre.

Die aus Blumberg stammende Künstlerin Melina Mahler beschäftigt sich mit der Vermüllung der Weltmeere. Ihr Bild wurde viel beachtet. Bild: Bernhard Lutz
Die aus Blumberg stammende Künstlerin Milena Mahler beschäftigt sich mit der Vermüllung der Weltmeere. Ihr Bild wurde viel beachtet. | Bild: Lutz, Bernhard

Clemens Benzing, der die Künstler organisiert, sein Kollege Bodo Schreiber, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Blumberg Gewerbevereint, und Ute Glander vom Vorstand waren zufrieden. Zufrieden mit der Resonanz und zufrieden mit den Bildern.

Gut angenommen wird auch der SÜDKURIER-Stand mit dem Glücksrad, hier von links Clara Baumann, Erik und Mark Rothweiler. Bild: Hans Jürgen Götz
Gut angenommen wird auch der SÜDKURIER-Stand mit dem Glücksrad, hier von links Clara Baumann, Erik und Mark Rothweiler. | Bild: Hans-Juergen Goetz

Bürgermeister Markus Keller hatte nur ein Fazit: „Super.“ Auch Alexandra Bouillon und Lena Hettich von der Stadt, die sich im Organisationskomitee engagieren, betonten die positive Stimmung, auch die mitwirkenden Vereine seien zufrieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Schon am Samstag kamen Tausende von Zuschauern, Bodo Schreiber sagte, nach seiner Einschätzung und seinen Informationen sei das bisher der am besten besuchte Samstag gewesen. Welche Ausstrahlung das Street Art Festival inzwischen hat, zeigte sich unter anderem auch am großen Medieninteresse.

Die Straßenkünstler zogen das Publikum in ihren Bann.Bild: Bernhard Lutz
Die Straßenkünstler zogen das Publikum in ihren Bann | Bild: Lutz, Bernhard

Am Samstagabend strahlte das SWR-Fernsehen drei Beiträge aus, darunter zwei Liveschaltungen, für Sonntag hatte sich Radio Munot aus Schaffhausen angesagt.

Das Festival lebte auch von seinem Rahmenprogramm mit zahlreichen internationalen Künstlern sowie Lokalmatador Patrick Bäurer aus Hondingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Vor dem Papperla Pub sorgte am Samstag die Band Time Warp SWB„ für Stimmung, neben dem Rathaus II unterhielten die Dorfmusikanten aus Randen die zahlreichen Besucher.

Beim Picknickkonzert am Samstag begeistert die Nightliveband das zahlreiche Publikum. Bild: Reiner Baltzer
Beim Picknickkonzert am Samstag begeistert die Nightliveband das zahlreiche Publikum. | Bild: Reiner Baltzer

Am Samstagabend lockte das Picknick Konzert auf der Bühne rund 1500 Besucher auf die lauschige Wiese davor, Bettina Kuhn, Leiterin der Musikschule „Wege der Stimme“, und ihre 15 Schüler und Lehrer überzeugten das Publikum. Anschließend sorgte die Nightliveband für Partystimmung.

Viel Applaus beim Picknickkonzert in Blumberg erhalten Bettina Kuhn (mit Mikrofon) und ihre Schüler der Musikschule „Wege der Stimme“. Bild: Reiner Baltzer
Viel Applaus beim Picknickkonzert in Blumberg erhalten Bettina Kuhn (mit Mikrofon) und ihre Schüler der Musikschule „Wege der Stimme“. | Bild: Rreiner Baltzer

Am Sonntagnachmittag sorgten auf der Bühne die Tanzgruppe „High Definition“ von Linda Gnirß, „Ellis Tanz Raum“ mit verschiedenen Tänzen und das Akkordeon Orchester Blumberg für beste und vielfältige Unterhaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Viele Gäste nutzten an beiden Tagen die Möglichkeit zu einem Hubschrauberrundflug, um die schönen Bilder von oben bestaunen zu können.

Die Tanzschule „Ellis Tanz Raum“ zeigt einen orientalischen Tanz. Bild: Bernhard Lutz
Die Tanzschule „Ellis Tanz Raum“ zeigt einen orientalischen Tanz. | Bild: Lutz, Bernhard