Die Mittel, so Tourismusminister Guido Wolf, seien aus dem Tourismusinfrastrukturprogramm 2018 (TIP) des Landes.

Ebenfalls gefördert in der Region wird laut Wolf ein Gemeinschaftsprojekt an der Jungen Donau von Donaueschingen, Immendingen und Buchheim. Das Projekt „Junge Donau erleben“, bei dem Aufenthalts- und Erlebnisbereiche an der Jungen Donau in Donaueschingen, Immendingen und Buchheim geschaffen werden, wird mit 72 130 Euro gefördert. Für das Projekt seien Gesamtinvestitionen in Höhe von 144 259 Euro veranschlagt, heißt es. Insgesamt werden 2018 durch das Tourismusinfrastrukturprogramm des Landes mehr als 30 Projekte mit Zuschüssen in Höhe von insgesamt rund 7,1 Millionen Euro gefördert. Dadurch werden landesweit Investitionen in Höhe von mehr als 25 Millionen Euro angestoßen.

Tourismusminister Guido Wolf MdL wird in der Pressemitteilung so zitiert: „Ich freue mich, dass auch zwei Projekte aus meinem Wahlkreis mit ihrer Konzeption überzeugen konnten und den Zuschlag erhalten haben. An der Jungen Donau ist in den vergangenen Jahren schon viel passiert. Die dort geschaffenen Angebote werden von Gästen und Touristen sehr gut angenommen. Die „Sauschwänzlebahn“ ist eine wichtige Touristenattraktion im Süden, die wir unbedingt erhalten müssen."