In der Realschulküche duftet es am Mittwochmittag nach frischem Basilikum und nach Tomaten. 27 Schülerinnen und Schüler kochen gemeinsam ihr Mittagessen, schneiden Zwiebeln, Karotten oder Paprika klein und kochen Bioi-Dinkel-Vollkorn-Spaghetti. Und sie haben sichtlich Spaß dabei. Das Mittagessen ist Höhepunkt eines Projekttages im Rahmen der Bildungspartnerschaft der Realschule mit der Edeka-Filiale in Blumberg, Projektträger ist die Edeka-Stiftung.

  • Die Siebt- und Achtklässler, die in der Küche werkeln, haben alle das Wahlpflichtfach Mum: Mensch und Umwelt, das Judith Schlenker unterrichtet. An dem Projekttag beschäftigen sie sich mit den Themen Ernährung, Bewegung, Umwelt und ihrer persönlichen Verantwortung für die Umwelt. Es begann mit einem gemeinsamen Frühstück. Viele Schüler würde gar nicht mehr frühstücken, schilderte Rektor Egon Bäurer, vielleicht, so seine Hoffnung, würde der eine oder andere dadurch angeregt, wieder zu frühstücken.
  • In Unterrichtseinheiten erfahren die Schüler von Simon Neidert und Christoph Krompasky, die das Projekt leiten, viel über Regionalität, Saisonälität und Nachhaltigkeit, Themen, die dem Bildungspartner Edeka mit dem örtlichen Marktleiter Karsten Schlesiger wichtig sind. Um gesund zu bleiben, hilft auch Bewegung, was am Projekttag durch eine Sporteinheit umgesetzt wurden.
  • Schülerin Jule Mayer frühstückt jeden Morgen und nimmt auch ein Vesperbrot und manchmal einen Apfel mit in die Schule. Neu für sie war, dass man sich gut ernähren sollte, dass Bewegung die Gesundheit fördert, und dass sie Stofftaschen statt Plastiktüten verwenden sollte, weil viel Plastik in die Meere gelangt und Tiere deshalb verenden.
  • Schüler Fabian Pendzialek fand den Projekttag auch informativ und spannend, besonders das Thema Nachhaltigkeit. Neu für ihn war die Überfischung: "dass mehr Fische gefangen werden als neue Fische heranwachsen." Neu waren auch Informationen, "wie wir uns besser organisieren und so nachhaltiger einkaufen können."
  • Ayleen Koslowski und Anna-Lena Moebert haben mitgenommen, wie sie auf die Umwelt achten können. Zum Beispiel, dass sie nicht mehr so viel Fisch essen, weil zu viele Fische gefischt würden und die Fische aussterben.

Bildungspartner

Seit Februar 2016 kooperiert die Realschule Blumberg mit dem Edeka-Markt von Karsten Schlesiger in Blumberg. Weitere Bildungspartner sind zum Beispiel Metz Connect, Straub Verpackungen und der Schwarzwaldhof. (blu)