Nach 60 Jahren seit ihres Bestehens hat auch in der Blumberger Narrengesellschaft die Emanzipation Einzug gehalten. Diese Festellung machte bei der Generalprobe für die Programmabende die stellvertretende Vorsitzende Elke Bellhäuser voller Freude. Unterstützt wurde sie dabei vom Präsidenten der Gesellschaft, Mark Lengsfeld, und später natürlich auch von Sitzungspräsident, Friedhelm Friker, allerdings mit etwas weniger Enthusiasmus. So ging es launig bei der Begrüßung der Programmgestalter weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Akteure zeigten vor dem ersten Programmabend am nächsten Samstag auf, dass sie fit für die kommenden Ereignisse sind. In elf Programmpunkten können sich die närrischen Gäste dann in die zauberhafte Wunderwelt der Narrengesellschaft entführen lassen, sich amüsieren, schmunzeln oder einfach nur herzhaft lachen. Peter und Andreas Arlt haben ein wunderbares Bühnenbild erstellt, entsprechend dem Motto der Programmabende.

Silvio Czikora-Pozar, Thorsten Mittelstädt und Helmut Bouillon von den Burgpfeifern bestechen als Räuber bei der Kasperle-Aufführung. Bilder: Reiner Baltzer
Silvio Czikora-Pozar, Thorsten Mittelstädt und Helmut Bouillon von den Burgpfeifern bestechen als Räuber bei der Kasperle-Aufführung. Bilder: Reiner Baltzer | Bild: Reiner Baltzer

Sitzungspräsident Friedhelm Friker wurde an der Generalprobe von einer Abordnung der Riedböhringer Landfrauen im Narrenratshäs überrascht. Die Damen saßen auf dem Narrenbock, der bisher nur den Herren vorbehalten war. Diese einmalige Aktion diente zum Friedensschluss des Sitzungspräsidenten mit den Riedböhringern, die er schon öfters liebevoll gekabbelt hatte, insgesamt (oder auch doch nicht).

Das könnte Sie auch interessieren

Zusammen mit seiner Zauberer-Professoren-Meute vom Hogwarts-Campus und dem zweiten Ansager, Professor Snape, alias Simon Höfle, entführte er die närrischen Zuschauer, darunter auch Pflegebedürftige aus dem Haus Eichberg, in die Welt der Märchen, Zauberei und Magie. Im Mittelpunkt einiger Vorträge und Aufführungen stehen aber auch der Werdegang der Narrengesellschaft seit dem Gründungsjahr 1959 und Geschichten aus dieser Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Alle bekannten Gruppierungen und bekennenden Fastnachter sind wieder mit von der Partie. Mit viel "Hallo Narro" werden die Büttenredner, Aufführenden und Tanzenden begrüßt und verabschiedet. Mit viel Witz, Ironie und Spaß an der Freude, werden die Moderatoren von der Zaubererhochschulleitung der Narrengesellschaft durch das Programm führen, um ein paar vergnügliche Stunden anzukündigen.

Das Programm

Nach dem Einmarsch der Akteure die Begrüßung durch den Präsidenten und seine Vertreterin sowie der Programmübernahme durch Sitzungspräsident Friedhelm Friker folgend elf Programmpunkte: der Tanz der Minifunken, der Auftritt der Hofnarren, der Narrenrat mit einem Jägergedicht, der Tanz der Top Ten, der Auftritt Karla (Heidi Michaelis), eine Stimmungsrunde mit Franz Vogt, der Tanz der Funkengarde, ein Sketch von Elke Bellhäuser und Martina Selig, der Tanz von Charlies Angels, der Auftritt Burgpfeifer und das Finale.