Mit „Blumberg on Ice“ führt die Stadt zwischen Eichberg und Buchberg alt und jung aus nah und fern seit jetzt sechs Jahren sprichwörtlich aufs Glatteis – ohne dabei auszurutschen, einfach nur zum Spaß haben. Das vierwöchige Eislaufvergnügen für Anfänger, Fortgeschrittene und auch Profis mit einem tollen Rahmenprogramm hat bereits begonnen und steuert am kommenden Samstag, 25. Januar, auf einen Höhepunkt zu.

SÜDKURIER lädt ein

Beim SÜDKURIER Aktionstag lädt der Medienpartner der ersten Stunde die ganze Bevölkerung ab 15 Uhr zum kostenlosen Eislaufen ein. Außerdem gibt es ein Glücksrad. Mit der Übernahme der Kosten für die Eislaufschule der VHS mit Robert Grabein durch die Wochenzeitung STAZ hat der SÜDKURIER seine Medienpartnerschaft erweitert.

Vor Jahren hat der Arbeitskreis „Tourismus und Freizeit“ unter Stadtrat Sascha Engel die Einrichtung einer Eisbahn in Blumberg angeregt und ist bei Bürgermeister Markus Keller auf offene Ohren gestoßen. Dieser ergriff selbst die Initiative und so wurde das ehrgeizige Projekt nach einer intensiven Planungsphase 2015 erstmals verwirklicht. Seitdem schreibt „Blumberg on Ice“ Erfolgsgeschichte, an der maßgeblich ehrenamtliche Helfer wie die Aktivies, die Vereine, der Stadtbauhof sowie Lena Hettich und Alexandra Bouillon von der Wirtschaftsförderung beteiligt sind.

Aktivies sehr aktiv

Dabei stellen die Blumberger Aktivies, rund 30 Damen und Herren im Rentenalter, die von Gerhard Scherer und Friedrich-Wilhelm Pfaff ins Leben gerufen wurden, ihre Arbeitskraft rein ehrenamtlich zur Verfügung. „Wir beteiligen uns am Auf- und Abbau der Eisbahn und sind jeden Tag von acht bis 15.30 Uhr vor Ort und managen alles, was mit den Schulen zu tun hat“, so Sprecher Gerhard Scherer, der in diesem Jahr arbeitstechnisch von Thomas Taubenmann vertreten wurde. Im letzten Jahr leistete die aktive Truppe über 420 freiwillige Arbeitsstunden. Für „Blumberg on Ice“ 2020 haben sich erneut zwölf Schulen aus der ganzen Region angemeldet.

Almhütte bereichert

Erstmalig sorgt eine urige Almhütte direkt an der Eisfläche für alpenländisches Flair und soll vor allem das gesellige Beisammensein fördern. So können sich die Besucher drinnen aufwärmen und von einer angrenzenden Terrasse aus das Geschehen auf der Eisfläche verfolgen – bei einem Glas Glühwein und einem Schwätzchen. Außerdem sind in der Blockhütte die Kasse und die Getränkeausgabe installiert.

Vereine bringen sich ein

Insgesamt 29 Vereine und Gruppen, die mit ihren Mitgliedern im Schlittschuhverleih, bei der Aufsicht und im Gastronomiebereich tätig sind, sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Pro Schicht arbeiten jeden Tag acht bis zwölf Personen. Für die gute Qualität der 425 Quadratmeter großen Eisfläche ist der Bauhof zuständig. 

Das ist geboten

Neben dem SÜDKURIER Aktionstag am kommenden Samstag stehen bis zum Ende von „Blumberg on Ice“ am 15. Februar noch weitere Veranstaltungen auf dem Programm.

So präsentiert der STAZ am Montag, 27. Januar, den Eislaufkurs für Erwachsene mit Robert Grabein. DJ Mike – der DJ aus den Bergen, sorgt am Samstag, 1. Februar, ab 15 Uhr für Partystimmung auf dem Eis.

Eisdisco mit DJ Sny und DJ Pferdle gibt es auch am Samstag, 8. Februar, ab 17 Uhr. Anschließend ist Mitternachtslaufen mit Schneebar und Einstimmung auf die närrischen Tage durch den Gaszug Randen angesagt.

Zum Abschluss legt DJ Joe am Freitag, 14. Februar, ab 15 Uhr auf und ab 18 Uhr steigt die große „Blumberg on Ice“-Gaudi-Olympiade. (jümü)