Hüfingens ehemaliger Bürgermeister und SPD-Kreisrat Anton Knapp kandidiert wieder für den Kreistag. Die Mitglieder der SPD im Kreistagswahlkreis VII setzten ihn am Montagabend im Hotel "Zum Hirschen" ihn Blumberg auf den ersten Listenplatz. Auf Platz zwei folgt Kerstin Skodell aus Hüfingen, die bereits seit 2014 im Kreistag ist.

Jutta Zöllner aus Blumberg auf Rang 3

Auf den dritten Platz setzten die zehn Wahlberechtigten Jutta Zöllner aus Blumberg. Die Plätze vier bis acht belegen Christine Harms-Höfler, Clemens Fahl, Peter Ebnet, Jörg Bofinger und Luis Rocha dos Santos. Für den neunten Platz soll noch eine Person aus Blumberg nachnominiert werden, erklärte der Kreisvorsitzende Jens Löw.

Das könnte Sie auch interessieren

Anton Knapp nannte als Schwerpunktthemen die Tourismuskonzeption und den Nahverkehrsplan, der 2017 zwar abgeschlossen wurde, aber noch nicht beendet sei. Ein Sonderausschuss bereite momentan die neuen Ausschreibungen für den Busverkehr vor. Um Schüler auf die Berufsausbildung hinzuführen, werde ein Schulbegleiter benötigt. Mit knapper Mehrheit sei verhindert worden, dass eine vorhandene Schulsozialarbeiterstelle umgenutzt wurde. Als Zukunftsthemen bezeichnete Knapp die Investitionen in die Bildung, die Breitbandversorgung und die Versorgung des ländlichen Raums mit Ärzten. Jens Löw merkte an, bei der Optimierung des Nahverkehrs gehe es um eine bessere Taktung und einen einheitlichen und bezahlbaren Tarif.

Das könnte Sie auch interessieren

Luis Rocha dos Santos fragte nach der Umfahrung Zollhaus. Anton Knapp erklärte, der Landkreis werde so viel wie möglich für Blumberg fordern. So lange, wie die Umfahrung Behla gedauert habe, werde die Umgehung Randens nicht dauern. Die Planungsphase habe bereits begonnen. Vor der Wahl stellten sich die übrigen Kandidaten kurz vor. Kerstin Skodell aus Hüfingen betreibt eine Podologische Praxis und ist seit 25 Jahren aktiv in der Kommunalpolitik tätig. Ihr besonderes Anliegen ist die Stärkung des Kreisklinikums.

Umfahrung Zollhaus wichtig

Jutta Zöllner praktiziert seit 1992 als Ärztin in Blumberg. Für sie sind der Nahverkehr mit besserer Anbindung der Teilorte, der Schulcampus und die Verbesserung der Bedingungen für niedergelassene Ärzte wichtig. Christine Harms-Höfler aus Mundelfingen will die Digitalisierungsprobleme an den Schulen angehen. Als Leiterin der VHS-Außenstelle Hüfingen setzt sie sich für die Erwachsenenbildung ein.

Nahverkehrskonzept ein Anliegen

Clemens Fahl ist Ortsvereinsvorsitzender der SPD in Bräunlingen. Er arbeitet als Betriebswirt in Schaffhausen und interessiert sich für das Nahverkehrskonzept und die Breitbandversorgung. Peter Ebnet hat eine Anwaltskanzlei in Hüfingen und kandidiert für Bräunlingen. Jörg Bofinger arbeitet als Selbstständiger in der Internetbranche. Stadtrat Luis Rocha dos Santos aus Blumberg setzt sich für die Umgehung von Zollhaus ein und interessiert sich für das Thema Schule. Bis vor kurzem war er SPD-Ortsvereinsvorsitzender und ist jetzt Stellvertreter. Alle Kandidaten wurden einstimmig nominiert.

Anton Knapp fordert: Kassenärztliche Vereinigung abschaffen

Zum Abschluss erklärte Knapp, der im Aufsichtsrat des Klinikums aktiv ist, die derzeitigen Strukturprobleme würden dort gelöst. Er trat wie Jutta Zöllner dafür ein, die Kassenärztliche Vereinigung abzuschaffen.