Mit einem neuen Vorstandsteam geht das Akkordeon-Orchester Blumberg in das neue Geschäftsjahr. Viele Vereinsmitglieder hatten sich zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus "Hirschen" eingefunden und wurden von Kristina Agostini vom Vorstandsteam begrüßt.

  • Schwieriges Jahr: In ihrem knappen Bericht ging sie noch einmal auf die musikalisch schwierige Phase ein, die das Orchester zu überwinden hatte, indem sogar das Frühjahrskonzert abgesagt werden musste, und machte deutlich, dass es jetzt musikalisch mit allen aktiven Musikern wieder rund läuft. Ein aktives Jahr sei es gewesen, trotz aller Problematik, stellte Schriftführerin Sarah Eckert klar.
  • Unterschiedliche Auftritte waren angesagt für die es jeweils viel verdienten Beifall gab. Mit dabei das Konzert in der evangelischen Kirche Blumberg, Probentage und ein Besuch in einer Sektkellerei, der nicht nur musikalisch ein Erfolg war.
  • Kleines Finanzpolster: Positives berichtete Kassiererin Barbara Herrmann. Ein erfreuliches kleines finanzielles Polster ermöglichte eine notwendige Reparatur am Schlagzeug, außerdem wurde ein Werbebanner angeschafft. Die Kassenprüfer bestätigten eine einwandfreie Kassenführung, die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig.
  • Bei den Wahlen wurden Alexander Gut und Luisa Rist im Vorstandsteam bestätigt, neu kommt Sarah Eckert dazu. Neue Schriftführerin ist Martina Back, die Kasse bleibt in den bewährten Händen von Barbara Herrmann. Beisitzer sind Michael Vonnier, Marion Jung und Juliane Rist. Die Kassenprüfer sind Elke Schmiedel und Daniela Kaupp.
  • Dirigent Kai Armbruster stellte klar, dass ein Ensemble, das musikalisch viel will, für ihn wichtig ist. Erst seien es große musikalische Schritte gewesen, jetzt kämen Feinabstimmungen, die länger dauerten. "Wenn es unter dem Strich stimmt, habe ich große Lust, mit euch Musikern weiter zu machen", erklärte Armbruster.
  • Zwei Termine: Und gleich gab es auch schon zwei Termine. Der Auftritt beim kommenden Streetart-Festival steht fest, und die Proben für das gemeinsame Konzert mit der Stadtkapelle Donaueschingen im Strawinsky-Saal im November beginnen jetzt. Für zehn Jahre aktives Muszieren erst im Jugendorchester und dann im Hauptensemble wurden Laura Martin und Melanie Herrmann mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Mit Blumen und sehr viel Dank verabschiedeten die Musiker Kristina Agostini, die aus dem Vorstandsteam ausschied.