Zum Adventskaffee lud der Kardinal-Bea-Förderverein in das Kardinal-Bea-Museum ein. In vorweihnachtlicher Stimmung nutzte Riedböhringens Bevölkerung den ersten Advent für eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen im Geburtshaus Augustin Beas.

Wer mochte, konnte sich nach Kaffee und Kuchen noch die Beine in den Museumsräumen vertreten. Stefanie Degen, erste Vorsitzende des Kardinal-Bea-Fördervereins zeigte sich zusammen mit dem Vorstandsteam über die zahlreichen Besucher sehr zufrieden. Besonderer Dank galt den Kuchenspendern.