Seit 2013 bietet der Verein Generationentreff Lebenswert im Bad Dürrheimer Mehrgenerationenhaus IT-Kurse für ältere Menschen an. Seit neustem sind sie nun beim deutschlandweiten Projekt „DigitalPakt im Alter“ integriert – und damit einer von 150 Erfahrungsstandorten im ganzen Land.

Senioren mitten im digitalen Leben

„Es geht uns darum, den älteren Menschen eine digitale Teilhabe in unserer Gesellschaft zu ermöglichen“, erklärt Vorsitzender Wolfgang Götz. Im Klartext: Senioren sollen nicht abgehängt werden von der Entwicklung und damit oft genug vom Leben. Genau das wird immer wichtiger, in Zeiten, in denen Banken ihre Filialen schließen und selbst in den Rathäusern immer mehr Verwaltungsprozesse digitalisiert werden.

Auch die Pandemie hat ihre Spuren hinterlassen. So weiß Vorstands-Kollegin Angelika Strittmatter zu berichten: „In den vergangenen Monaten sind immer mehr Ältere bei uns vorbei gekommen, die lernen wollten, wie sie mit ihren Enkeln per Video sprechen können“. Inoffiziellen Schätzungen nach ist rund die Hälfte der über 75-Jährigen immer noch offline. Im ländlichen Raum dürfte die Zahl sogar noch höher liegen.

Unterricht gibt‘s in persönlichen Kleingruppen

Und genau darum geht es dem Verein: die grundlegenden Dinge beim Umgang mit Smartphone und Tablet zu vermitteln. Das soll nicht in Kursen vor vielen Teilnehmern passieren, sondern möglichst persönlich in Kleingruppen. „Vieles muss man ganz geduldig auch öfters erklären“, weiß eine der Helferinnen zu berichten. Dazu braucht es neben dem notwendigen Sachverstand vor allem auch etwas pädagogisches Geschick – und eben ganz viel Geduld. Wer das hat und helfen möchte, ist gerne eingeladen, hier zwanglos mit zu machen.

Treffpunkt Internetcafé

Eine Gelegenheit ist das wöchentliche Internetcafé immer mittwochs von 10 bis 11.30 Uhr in der Viktoriastraße 7. Hier gibt es neben praktischer Hilfe und kostenlosem Zugang zum Internet auch Kaffee und Kuchen und die Möglichkeit andere Menschen zu treffen und sich auszutauschen. Und wer da keine Zeit hat, kann auch einen Termin zur Hilfe via Telefon vereinbaren.

Senioren fragen, Experten antworten

Zusätzlich bietet der Verein auch Einführungskurse zu verschiedenen Themen an. Auch hier wird auf eine möglichst individuelle Betreuung Wert gelegt. Jeder soll seine Fragen an die Experten los werden können und eine passende Antwort erhalten. Hier werden ganz nebenbei vermehrt auch die Themen Datenschutz und Sicherheit vermittelt. Dennoch liegt der Fokus bei konkreten Hilfestellungen bei Themen wie WhatsApp, Fotografieren und filmen, Video-Chats, SMS, E-Mail-Versand und ähnlichem.