Florian Burger wohnt am Waldrand von Bad Dürrheim. Kürzlich sah der 11-Jährige im Wald einen Mann mit einem Eimer in der Hand umhergehen. Auf die Frage, was der Mann da machen würde, erfuhr er, dass dieser Müll einsammelte. Kurz entschlossen habe der Junge sich zu Hause eine Tüte geholt und ebenfalls Müll gesammelt, erzählt die Mutter des Jungen. Florian sei empört darüber gewesen, was die Leute alles wegschmeißen, besonders die vielen Reste vom Schnellimbiss, trotz eines Mülleimers in nächster Nähe. Für seine Aktion sei der Junge von vielen Passanten gelobt worden. Bild: privat

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €