Die Stadtverwaltung konnte erste Erfolge beim neuen Verfahren zur Impfvergabe für Senioren erzielen. Gleichzeitig wird vor Trickbetrügern gewarnt. Stadtjugendpflege und Kunstschule planen derweil das Ferienprogramm an Ostern.

Der Kundenbereich Soziales unterstützt Senioren der Stadt dabei, Impftermine zu bekommen. Stadtjugendpflege und Jugendkunstschule arbeiten am Osterferienprogramm.Bild: SK-Archiv Naiemi
Der Kundenbereich Soziales unterstützt Senioren der Stadt dabei, Impftermine zu bekommen. Stadtjugendpflege und Jugendkunstschule arbeiten am Osterferienprogramm.Bild: SK-Archiv Naiemi | Bild: Naiemi, Sabine

Unterstützung bei Impfterminen

Seit dem 8. Februar 2021 gilt das neue Verfahren für die Impfterminvergabe. Der Kundenbereich Soziales konnte bereits am ersten Tag einen Erfolg verbuchen, erklärt die Stadtverwaltung in einer schriftlichen Mitteilung. 60 Senioren wurden gemeldet, weitere 100 in den zwei Tagen danach. So konnten bis jetzt also 208 Meldungen auf die zentrale Anmeldeliste gesetzt werden.

Nachdem im Januar nur sehr wenige Termine über das vorhergehende Verfahren vergeben werden konnten, sei dies nun ein deutlicher Fortschritt. Und sobald wieder Impfstoff in ausreichenden Mengen zur Verfügung steht, werden auch neue Termine vergeben.

Für alle Personen, die über die Stadt Bad Dürrheim gemeldet wurden, bekommt die Stadtverwaltung die Termine genannt. Uwe Hüls, Bereichsleiter Soziales, ruft dann die Senioren persönlich an und klärt weiteren Unterstützungsbedarf. Idealerweise helfen Kinder, Freunde, Nachbarn oder die Nachbarschaftshilfe bei den Fahrdiensten zum Impfzentrum. „Wir stellen aber in jedem Fall sicher, dass das Impfzentrum auch erreicht werden kann“, sagt Uwe Hüls und spricht ein unangenehmes Thema an.

Vorsicht vor Trickbetrügern

„Wir warnen eindringlich vor Trickbetrügern! Wir haben Hinweise, dass Trickbetrüger versuchen von der Situation zu profitieren“, so der Kundenbereichsleiter. Sollten Geldleistungen für einen früheren Impftermin oder den Transport mit einem Impf-Bus gefordert werden, sollen die Angerufenen sofort auflegen und sich bei Uwe Hüls oder seinen Kolleginnen melden: Telefon 07726/3 89 93 98. Wer zum impfberechtigten Personenkreis gehört und Unterstützung bei der Anmeldung braucht, kann sich gerne im Kundenbereich Soziales melden.

Osterferienprogramm in Planung

Die Stadtjugendpflege und die Jugendkunstschule Bad Dürrheim haben ihre Planungen für das Osterferienprogramm aufgenommen.

Stadtjugendpfleger Christoph Lauer weiß, wie sehr die Kinder ihre sozialen Kontakte vermissen.
Stadtjugendpfleger Christoph Lauer weiß, wie sehr die Kinder ihre sozialen Kontakte vermissen. | Bild: Naiemi, Sabine

Nachdem das Osterferienprogramm 2020 coronabedingt entfallen musste, ist auch dieses Jahr ist noch nicht sicher, ob dieses Angebot stattfinden kann. „Wir können zeitlich nicht länger abwarten und hoffen, dass wir das Programm durchführen dürfen“, so Stadtjugendpfleger Christoph Lauer. Auch die im vergangenen Jahr erstellten Hygienekonzepte werden nun angepasst und auf den Prüfstand gestellt.

„Nach monatelangem Lockdown und Kontaktbeschränkungen wäre es für die Kinder und Jugendlichen wichtig, endlich wieder in der Gruppe etwas machen zu können“, sagt Lauer, der weiß wie sehr die Kinder soziale Kontakte vermissen, Gemeinsamkeit erleben und ein paar Stunden „unbeschwert“ das Kind´sein genießen wollen. Es wird um Verständnis gebeten, falls es doch zu einer spontanen Absage oder Änderung der Gesamtteilnehmerzahl kommen sollte. Wie letztes Jahr, werden täglich neue feste Gruppen gebildet, welche sich vorab online anmelden müssen. Derzeit ist eine Teilnehmerzahl von 13 Kindern geplant. Kinder, die nicht aus Bad Dürrheim oder den Stadtteilen kommen, können leider nicht teilnehmen. Die Anmeldung ist ab sofort möglich unter: www.unser-ferienprogramm.de/bad-duerrheim.