Die Wasserwerte des Sunthauser Sees liegen seit längerer Zeit deutlich über den zulässigen Grenzwerten. Bei einem gemeinsamen Gespräch vor Ort haben Bürgermeister Jonathan Berggötz, Ortsvorsteher Albert Scherer und weitere Vertreter der Stadtverwaltung mit den Campingplatzbetreibern sich darauf verständigt, dass der See in diesem Jahr nicht als Badesee zur Verfügung stehen wird.

„Man muss der Realität ins Auge blicken.“
Jonathan Berggötz, Bürgermeister

Es sei für die Gäste frustrierend, wenn sie damit rechnen, im See baden zu können und der See eventuell kurzfristig geschlossen ist, waren sich die Gesprächsteilnehmer einig. „Man muss der Realität ins Auge blicken – bereits bei der Inbetriebnahme als Badesee im Jahr 2010 hatte das Gesundheitsamt darauf hingewiesen, dass ein Badesee nur unter sehr herausfordernden Bedingungen betrieben werden könne“, so Bürgermeister Berggötz.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Sunthauser See sei ursprünglich nicht als Badegewässer, sondern als Hochwasserrückhaltebecken angelegt worden. Diese Funktion erfüllt der See noch heute, so das Stadtoberhaupt. Um eine dauerhafte Verbesserung der Wasserqualität zu erreichen, wurden verschiedenen Maßnahmen besprochen, die aus Sicht der Campingplatzbetreiber und der Stadtverwaltung erledigt werden müssen.

Auch ohne Badevergnügen ist der Sunthauser See einer der Attraktionen der Stadt Bad Dürrheim – zum Beispiel mit dem Spielplatz, ...
Auch ohne Badevergnügen ist der Sunthauser See einer der Attraktionen der Stadt Bad Dürrheim – zum Beispiel mit dem Spielplatz, hier im April 2021. | Bild: Mandy Heinze

Die Bepflanzung der Gewässerrandstreifen muss vorangetrieben werden, um unerwünschte Stoffe aus dem Boden herauszufiltern. Ebenso soll der See ausgebaggert werden, was allerdings in Abstimmung mit dem Angelsportverein erfolgen wird und aufgrund des Fischbesatzes frühestens Anfang 2023 stattfinden kann.

Die Gülle ist noch im Rahmen

Das Ausbaggern oder Auspumpen soll die Konzentration von eingelagertem Schlamm und Bakterien verringern. Da sich die Landwirte mit der Gülleausbringung im gesetzlich zulässigen Rahmen befinden, könne man hier nicht zwingend ansetzen. Einig war man sich auch darüber, dass eine Verbesserung der Wasserwerte nur über einen längerfristigen Zeitraum erreicht werden kann.

Gibt es bald eine weitere Attraktion am See?

Der Sunthauser See sei aber auch ohne Badezugang ein touristischer Magnetpunkt der Stadt. Es gibt Überlegungen, das Gebiet noch stärker zu bewerben und eine weitere Attraktion zu ermöglichen.