Die Weihnachtsgottesdienste haben 2020 eine deutlich andere Form als in den vergangenen Jahren.

  • Gottesdienste: Falls sich die Lage nicht noch ändern sollte, finden die Gottesdienste wie folgt statt: Geplant ist in Oberbaldingen gegenwärtig ein Open-Air-Gottesdienst an Heiligabend um 16.30 Uhr auf der Schulwiese. Diese als Familiengottesdienst für jede Altersstufe vorgesehene Feier kann unter Einhaltung der Abstandsregeln und unter Verwendung einer Mund-Nase-Schutzmaske besucht werden. Um 17.30 Uhr wird dann in der Biesinger Kirche für höchstens 50 Personen ein klassischer Weihnachtsgottesdienst gefeiert. Beide Gottesdienste werden von Christian Vosseler gehalten. Um 21.30 Uhr hält Prädikant Hans-Jörg Götz die Christmette ebenfalls in Biesingen. Auch hier dürfen maximal 50 Personen im Kirchenraum anwesend sein. Am ersten Feiertag, 25. Dezember, feiert die Gemeinde einen Gesamtgottesdienst (maximal 50 Personen) unter der Leitung von Prädikantin Micha Wölfle mit alkoholfreiem Abendmahl in der Biesinger Kirche (Beginn 9.30 Uhr). Alle Termine gelten vorbehaltlich dem Bestand der gegenwärtig gesetzlichen Regelungen.
Rund um die Kirche muss die Regenwasserkanalisation saniert werden. Uwe Haberer verlegt mit den Mitarbeitern Sergjew Beiu und Niki die neuen Rohre bei der Sakristei.Bild: Jörg-Dieter Klatt
Rund um die Kirche muss die Regenwasserkanalisation saniert werden. Uwe Haberer verlegt mit den Mitarbeitern Sergjew Beiu und Niki die neuen Rohre bei der Sakristei.Bild: Jörg-Dieter Klatt
  • Kirchenrenovierung: Derweil sind in und um die Oberbaldinger Kirche weiterhin fleißige Handwerker zugange. Nachdem die Gipser ihr Können unter Beweis gestellt haben und die Fresken gut konserviert unter der Gipsschicht verschwunden sind, werden bald die Maler für den neuen Farbton in der Kirche sorgen. Die Elektriker installieren gegenwärtig Kabelkanäle auf dem Boden und ziehen schier endlos lange Kabelstränge in die Leerrohre. Auch außerhalb der Kirche geht es derzeit alles andere als ruhig zu. Die Kanalisation für das Abführen des Regenwassers rund um das Kirchenschiff muss neu verlegt werden. Die alten Rohre waren zum Teil gebrochen und verstopft, was zu feuchten Außenwänden führte. Alles in allem konnte die Hoffnung, den ersten Gottesdienst zum Weihnachtsfest 2020 in der neu renovierten Kirche Oberbaldingen zu feiern, nicht erfüllt werden. Coronabedingt sind auch Prognosen derzeit nicht möglich.
Karsten Fink vom Malergeschäft Lohrer und Hugo Scheuble von der gleichnamigen Gerüstfirma besprechen das weitere Vorgehen bei der Renovierung der Oberbaldinger Kirche. Bilder: Jörg-Dieter Klatt
Karsten Fink vom Malergeschäft Lohrer und Hugo Scheuble von der gleichnamigen Gerüstfirma besprechen das weitere Vorgehen bei der Renovierung der Oberbaldinger Kirche. Bilder: Jörg-Dieter Klatt