Im Jahr 1990 übernahm die Gesellschaft für Verhaltensmedizin und Gesundheitsforschung unter der Ärztlichen Leitung und Geschäftsführung von Rolf Wahl das Grundstück und die Gebäude des Kindersanatoriums „Luisenheim“ vom Chrischona-Schwesternverband, um eine Fachklinik für psychische und psychosomatische Erkrankungen, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder und Jugendliche, zu etablieren. Seither schreibt die Luisenklinik Erfolgsgeschichte und expandiert.

Das Stammhaus der Luisenkliniik steht in Bad Dürrheim. Hier werden 327 Mitarbeiter beschäftigt. Bild: Tobias Fröhner
Das Stammhaus der Luisenkliniik steht in Bad Dürrheim. Hier werden 327 Mitarbeiter beschäftigt. Bild: Tobias Fröhner | Bild: Tobias Fröhner

Um das ehemalige Kindersanatorium in eine Klinik umzugestalten, waren umfangreiche Baumaßnahmen in den Jahren 1990/1991 notwendig. Das denkmalgeschützte Stammhaus wurde grundlegend renoviert. Am 2. Mai 1991 begann dann der Klinikbetrieb. Am ersten Arbeitstag waren insgesamt 56 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beschäftigt. Neun von ihnen sind heute im Unternehmen tätig. Heute ist die Luisenklinik der größte Arbeitgeber in Bad Dürrheim und beschäftigt hier 327 Angestellte. Zusammen mit den beiden anderen Standorten (Radolfzell und Stuttgart) beschäftigt die Luisenklinik insgesamt 410 Mitarbeiter.

Vorstand, Ärztlicher Direktor und die neun Mitarbeiterinnen, die von Beginn an dabei sind, haben sich für das Bild zuvor alle dem Schnelltest unterzogen. Bild: Luisenklinik
Vorstand, Ärztlicher Direktor und die neun Mitarbeiterinnen, die von Beginn an dabei sind, haben sich für das Bild zuvor alle dem Schnelltest unterzogen. Bild: Luisenklinik | Bild: Luisenklinik

In Bad Dürrheim verfügt die Klinik über insgesamt 132 Betten, die sich auf verschiedene Abteilungen aufteilen. Die Psychosomatische Tagesklinik in Stuttgart hat 80 Plätze, in Radolfzell hat die Tagesklinik für psychiatrische und psychosomatische Erkrankungen des Kindes- und Jugendalters 23 Plätze. Radolfzell wurde im Februar 2011 eröffnet, die Niederlassung in Stuttgart besteht seit dem 1. Januar 1998.

Pro Jahr werden in der Luisenklinik Bad Dürrheim etwa 2300 Patienten stationär, 300 Patienten tagesklinisch und 3650 Patienten ambulant behandelt.

Eine Besonderheit der Luisenklinik als Fachklinik für psychische und psychosomatische Erkrankungen ist neben der Behandlung von Erwachsenen (Reha- und Akut-Klinik) der eigenständige Behandlungsschwerpunkt „psychische und psychosomatische Erkrankungen des Jugendalters“. Die vollversorgende Akuteinrichtung mit zwischenzeitlich 48 vollstationären Planbetten und 15 tagesklinischen Therapieplätzen stellt sowohl gebäudemäßig als auch organisatorisch und personell eine selbstständige Einrichtung an der Luisenklinik dar.

Sämtliche Vorrichtungen zur Behandlung dieser Altersgruppe einschließlich des Schulunterrichts im Verbund mit der Krankenhausschule Villingen-Schwenningen sind in der Luisenklinik gegeben. Alle Kinder-und Jugendlichen der Klinik werden in allen Schultypen und -formen unterrichtet. So befindet sich seit Mai 2005 auch das Rektorat der Klinikschule Schwarzwald-Baar auf dem Gelände der Luisenklinik, seit 2015 sind Klinikschule und Rektorat in einem separaten Gebäude untergebracht. Angegliedert an die Kinder- und Jugendpsychiatrie ist eine Psychiatrische Institutsambulanz (PIA).

Die Luisenklinik ist außerdem seit 1999 vom Regierungspräsidium Stuttgart staatlich anerkannte Ausbildungsstätte für die dreijährige Vollzeitausbildung für Psychologische Psychotherapie (PP) und seit 2002 auch für Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie (KJP) mit dem Vertiefungsfach „Verhaltenstherapie“. Momentan werden neben den fachärztlichen Weiterbildungen 61 Ausbildungskandidaten aus- und weitergebildet. Seit 2007 ist die Luisenklinik Akademisches Lehrkrankenhaus zunächst der Universität Heidelberg, jetzt der Universität Freiburg.

Das könnte Sie auch interessieren

Die 2010 eingerichtete Kleinkinderbetreuung mit zehn Plätzen auf dem Gelände der Luisenklinik ist in der Bedarfsplanung der Stadt Bad Dürrheim aufgenommen und steht Bad Dürrheimer Kindern und Kindern von Mitarbeitern offen.