In den vergangenen Tagen ging allen Haushalten im Stadtgebiet Bad Dürrheim der zweite Info-Brief der Stadtverwaltung zu. In diesem ist auch die Liste mit den 23 Betrieben der Stadt, die einen Abhol- und Lieferservice anbieten. Bürgermeister Jonathan Berggötz fordert die Bürger erneut zum Zusammenhalten auf und weist extra darauf hin, dass keine Versorgungsengpässe zu befürchten sind.

Tipps und Informationen

Ins Gedächtnis gerufen werden noch einmal die Verhaltensweisen zum Schutz, damit möglichst wenige Personen angesteckt werden. Zu beachten ist: Regelmäßiges und ausreichend langes Händewaschen (mindestens 20 Sekunden unter laufendem Wasser mit Seife), Husten und Niesen in ein Einwegtaschentuch oder in die Armbeuge, Hände vom Gesicht fernhalten (Schleimhäute in Mund und Nase sowie Augen), zuhause bleiben. In der Öffentlichkeit ist nur
der Kontakt zu einer weiteren Person gestattet, die nicht im gleichen Haushalt lebt.

Information der Kirchen

Die Kirchen der Stadt und teilweise in den Ortsteilen sind tagsüber für das Gebet Einzelner geöffnet. Bis auf Weiteres sind Veranstaltungen und Gottesdienste (einschließlich Karwoche und Ostern) abgesagt. Videogottesdienste und spezifische Informationen sind auf der jeweiligen Homepage zu finden. Die Pfarrerin und die Pfarrer sind bei seelsorgerlichen und anderen Anliegen telefonisch und per E-Mail erreichbar: Pfarrer Michael Fischer, Katholische Seelsorgeeinheit Bad Dürrheim, Telefon (07726) 9387412, E-Mail: pfarrer.fischer@kath-badduerrheim-se.de; Pfarrer Bernhard Jaeckel, Evangelische Kirchengemeinde Bad Dürrheim und Oberbaldingen, Telefon (07726) 310, E-Mail: Bernhard.Jaeckel@kbz.ekiba.de; Pfarrerin Bettina Ott, Evangelische Kirchengemeinde Öfingen, Telefon (07706) 9236734, E-Mail: ev.pfarramt-oefingen@t-online.de.

Service der Geschäfte

Aktuell sind insgesamt 23 Betriebe auf der Liste der Stadtverwaltung erfasst, die einen Abholservice und teilweise Lieferdienst anbieten. Alle drei Apotheken der Stadt bieten einen Lieferservice an. Der Fokus der Liste liegt bewusst auf Betrieben mit Speisen und Lebensmitteln. Lebensmitteleinzelhändler, die zusätzlich einen Lieferservice anbieten, sind die Bäckerei Fischerkeller: Telefon (07726) 2 39, www.baeckerei-fischerkeller.de; Metzgerei Holwegler: Telefon (0771) 31 34, E-Mail: info@metzgereiholwegler.de, www.metzgereiholwegler.de; der Cap-Markt: Telefon (07726) 37 85 64, Nahkauf Scholl: Telefon (07726) 92 85 95, Naturkost und Reformwaren: Telefon (07726) 3 89 96 90; Terre di Mare (07726) 3 04 98 47 oder 0172/1 67 46 08, www.terredimare.de.

Hilfe suchen und finden

Nach wie vor gilt, dass wer Unterstützung sucht oder anbieten will, sich bei der Bürgerbörse melden kann, auch online unter www.bad-duerrheim.info/corona-buergerboerse. In den Ortsteilen sind die Ortsvorsteher und Ortsverwaltungen die ersten Ansprechpartner. In der Kernstadt ist es Uwe Hüls, Leiter des Sachgebiets Soziales. Die Corona-Hotline der Stadtverwaltung ist erreichbar unter Telefon (07726) 66 62 06 oder 66 62 29, Montag bis Donnerstag 8.30 bis 12.30 Uhr und 13 bis 17 Uhr, Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr, Samstag und Sonntag von 9 bis 12 Uhr. Service-Mail: rathaus@bad-duerrheim.de.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.