Für Tanzbegeisterte war das Tanzcafé Kurgarten eine Institutation. 21 Jahre lang haben Gabriella und Martin Krieg ihr Tanzlokal in der Luisenstraße betrieben. Nun ist es geschlossen. Genau genommen seit dem 15. März. Es kann jedoch auch nicht wiedereröffnet werden. Mit einem Post auf Facebook teilt das Ehepaar diese traurige Nachricht mit. Das Tanzcafé ist ein Opfer der Corona-Krise.

Gabriella Krieg (61) ist am Boden zerstört. „Wir hatten 21 Jahre lang das Tanzcafé Kurgarten„, erzählt sie am Telefon. „Das war mein Baby.“ Es sei immer schon ein Tanzlokal gewesen. 1998 kam das Ehepaar von Heidelberg nach Bad Dürrheim. Für die Tanzbegeisterte war es eine wohlbekannte Adresse, weit über die Grenzen von Bad Dürrheim hinaus und meisterte auch schwierige Zeiten.

Das Publikum bestand aus der Altersklasse ab 30 Jahren aufwärts, wurde also eher von der älteren Generation geschätzt, von Leuten die eine gepflegte Atmosphäre bevorzugten, keine Discogänger. Der Fokus lag auf den Standardtänzen. Gabriella Krieg ist Sängerin, sie gestaltete mit ihrem Gesang und als Diskjockey die Abende.

Als Tanzlokal könnten und dürften sie aktuell nicht aufmachen. „Die Sitzgruppen sind zu nahe aneinander. Wir können die Abstände nicht einhalten. Und nur vom Getränkeverkauf können wir nicht leben“, erklärt Krieg.

Momentan wisse sie noch nicht, wie es für sie weitergehe. Gott sei Dank habe Ehemann Martin bereits Arbeit gefunden.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.