Fünf aufregende Tage mit vielen Aktivitäten verbrachten beim diesjährigen Ferientenniscamp des TC Rot-Weiß Bad Dürrheim 25 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren. Beim ersten Tenniscamp im vergangenen Jahr wären es nicht ganz 20 Kinder gewesen, erinnert sich Daniela Janz, die Jugendvorsitzende des Dürrheimer Tennisclubs, beim zweiten Mal hätte man auf 25 Kinder erhöht und war auch ausgebucht. „Das passt gut, ist aber auch die Grenze“, so Janz weiter. Denn es ist ein richtiges Stück Arbeit, solch eine große Rasselbande zu beschäftigen und zu beaufsichtigen. Daniela Janz freut besonders, dass dieses Mal mehr Kinder aus Bad Dürrheim am Camp teilnahmen als von außerhalb. Das sei im vergangenen Jahr anders gewesen.

Es ist Freitagmittag, aufgrund des Wetters wurden die Abschlussspiele – eine Kinderolympiade nach dem Kinderkonzept des Deutschen Tennisbundes – mit elf Spielstationen vorverlegt. Zum Abschluss wird der Grill angeworfen. Nachdem die Kids ausgiebig getobt hatten, können sie es kaum erwarten und skandieren laut auf den Tisch klopfend „Hunger, Hunger“. Von Brigitte Janz zur Ordnung gerufen, musste diese erfahren, dass sie dazu vom Trainer – ihrem Sohn – angestiftet wurden.

„Es war eine tolle Woche“, resümiert Daniela Janz. Mit ihr, ihrem Mann Stephan und Petra Wursthorn waren sie drei Trainer in der Betreuung. In der Küche wirbelten Brigitte und Hermann Janz, unterstützt von Simona Zaraza. Die Tage begannen für die Kinder um neun Uhr morgens mit einem Frühstück. Von 10 bis 12 Uhr war Training in Gruppen angesagt, das auch Einheiten in Selbstverteidigung und Stockkampf mit Bernd Hofmeier beinhaltete. Zu den Aktivitäten gehörten ein Besuch im Minara, Adventure-Golf und Bogenschießen. Abends um 17 Uhr wurden die Kinder wieder abgeholt. „Dank Sonderkonditionen konnten wir das Camp für 75 Euro inklusive Verpflegung und Eintritt anbieten“, freut sich Daniela Janz und natürlich bleibe durch das Camp oder auch durch die Kooperation mit der Schule das eine oder andere Kind beim Verein hängen und entdeckt den Sport für sich.