Am kommenden Wochenende, 29. und 30. Juni, werden die Wogen der Nostalgie in Bad Dürrheim wieder hoch schlagen. Parallel zum Heimat- und Trachtenmarkt steht das fünfte internationale Drehorgeltreffen an. Offizieller Start der Veranstaltung ist bereits am Freitagabend, 28. Juni, mit dem klassischen Drehorgelkonzert in der evangelischen Johanneskirche. Zwei Tage lang kann historischem Handwerk und Brauchtum nachspürt werden, begleitet von einem opulenten kulturellen Rahmenprogramm.

  • Trachtenmarkt: Der Heimat- und Trachtenmarkt findet am Samstag und Sonntag, jeweils von elf bis 18 Uhr, auf dem Rathausplatz und im Haus des Bürgers statt. Kern des Marktes ist die detaillierte Auseinandersetzung rund um das Thema der Trachtenbekleidung und Handwerksvorführungen von knapp 50 Anbietern. „Damit haben wir ein reichhaltiges Angebot mit einer Personalstärke, die vergleichbar mit der der vergangenen Jahre ist“, sagt Daniel Limberger von der Kur- und Bäder GmbH.
  • Der Heimatmarkt: 27 Händler bieten auf dem Marktgelände am Rathaus ein Sortiment von Trachtenschmuck- und Bekleidung, Schaffellprodukten oder Holz- und Tucharbeiten an. Geboten werden unter anderem Maßanfertigungen von Hemden und Blusen nach alten Schnitten, Strümpfe aus eigener Herstellung und sämtliches Trachtenzubehör an Schmuck, Stoffen, Borten oder Knöpfen. Ein Warenangebot hochwertiger Gartenmöbel aus Schmiededesign, Holzarbeiten, Pflanzenölprodukte, Feinkost und mehr rundet die Palette ab. Der Besucher ist jedoch selbst eingeladen, das Sortiment vieler weiterer Aussteller kennenzulernen.
  • Traditionelles Handwerk: Unter dem Motto „Markt und Handwerk“ präsentieren im Haus des Bürgers 22 Experten des alten Handwerks die Kunstfertigkeit „aus Großmutters Zeiten“. Bereits an den Informationsständen wird der Wissensdurst durch Kenner vom Landesverband der Heimat- und Trachtenverbände in Baden-Württemberg, dem deutschen Zithermusikbund und dem Landes-Hackbrett-Bund, befriedigt. Im Siedersaal eröffnet sich dem Besucher ein vielfältiges Spektrum an Vorführungen zu beispielsweise Lautenbau, Perlensticken, St. Georgener Frauenhemden, Schäppel oder Weißnäherei.
  • Rahmenprogramm: Der diesjährige Markt wartet mit einigen Höhepunkt auf. Da ist zum Beispiel der Empfang der Ehrengäste bei der Begrüßung und Eröffnung am Sonntag, elf Uhr, auf dem Rathausplatz und der Kinder- und Jugendtrachtenumzug um 13.30 Uhr. Hier werden unter musikalischer Begleitung etwa 200 Kinder und Jugendliche in 14 Gruppen aus dem Trachtengau Schwarzwald auftreten. Ab 14 Uhr wird ein gemeinsamer Gaujugendtanz aufgeführt. Ebenfalls am Sonntag findet um zehn Uhr ein Trachtengottesdienst in der Johanneskirche statt mit Beteiligung von Kindergruppen. Ein ganz Besonderes Schmankerl erwartet die Besucher und Gäste am Samstag mit dem Vortrag von Professor Werner Mezger um 14.30 Uhr im Haus des Bürgers. Das Thema seines Vortrages lautet „Die Schweiz als Alpenstadt – Kulturgeographie unseres südlichen Nachbarn“. An beiden Tagen ist im Haus des Bürgers weiterhin die Kunstausstellung „Schwarzwald – Trachten & Tradition in neuem Gesicht“ von Sebastian Wehrle zu sehen. Kulinarisch ergänzt wird das Ganze durch den Mittagstisch im Haus des Bürgers, jeweils ab 11.30 Uhr, als auch durch Auftritte verschiedener Musikgruppen auf dem Rathausplatz, insbesondere am Samstag ab 17.30 Uhr. Als Veranstaltungstipp wird am Sonntag, um 14 Uhr, auf die öffentliche Führung „Fasnacht zum Schmunzeln“ im Fasnachtsmuseum Narrenschopf, verwiesen.
  • Drehorgeltreffen: Im Gegensatz zu historischen Zeiten werden auch dieses Jahr keine Kapuzineräffchen die Drehorgelspieler begleiten, diese behalten sich jedoch einen größeren Aktionsradius vor. Die Drehorgelspieler werden bei freiem Spiel am Samstag von zehn bis 17 Uhr, im Kurpark, am Solemar und in der gesamten Innenstadt zu hören sein. Am Sonntag läuft das freie Spielen zwischen elf und 16.30 Uhr.Die Drehorgelspieler gestalten am Sonntag im Kurpark, um 10.30 Uhr, das Frühkonzert und werden um 14.30 Uhr noch einmal auftreten. Für zusätzliche Unterhaltung sorgen ein Karikaturist und Kinderanimation im Kurpark.