Der Gesangverein 1892 Sunthausen ist eine ganz besondere Truppe. Dies sei ihm erst recht durch das gerade abgelaufene Jubiläumsjahr aufgefallen, so der Gesangvereinsvorsitzende Lothar Gail. Er reflektierte bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Samstag stolz mit dem abgelaufenen Vereins- und gleichzeitig Jubiläumsjahr zum 125-jährigen Bestehen ein ganz besonderes Jahr.

Bereits beim 110-jährigen Bestehen sei der Entschluss gefasst worden, zum 125-jährigen Bestehen dieses Jubiläumsjahr mit vier Veranstaltungen zu feiern. Nach viel Mühe und großem Einsatz aller Chormitglieder bei den Proben, war dessen Krönung das Jahreskonzert im Oktober. Die musikalische Umsetzung der Idee, die Vereinsgeschichte anhand passender Lieder einzustudieren und zu erzählen, war eine große Herausforderung für die Sänger. Doch sie meisterten sie dann jedoch auf hervorragende Weise. So wolle er allen Beteiligten und zahlreichen Unterstützern noch einmal danken, erklärte Lothar Gail. "Für das neue Jahr habe ich mir für den MGV vorgenommen, einmal innezuhalten, den intensiven letzten Jahren ein etwas ruhigeres Jahr folgen zu lassen", so Gail. Einmal durchatmen aber auch weiter am Erfolg und Fortbestehen dieses tollen Vereins zu arbeiten.

"Was für ein Jahr", sagte Dirigentin Martina Wenzler rückblickend. Viele Proben, auch Ängste aus den Reihen der Sänger, hätten den Weg bis zum ersten eigenen und Jubiläumskonzert geprägt. Doch alle seien den Weg dieses gewaltigen Projektes mit ihr gegangen. Nun rücke schon wieder das Wunschkonzert in die Aufmerksamkeit und was sie sich dazu überlegt habe, werde sie demnächst den Sängern mitteilen.

Den Berichten folgten die Ehrungen für zehn, 20, 25, 30 und 40 Jahre Mitgliedschaft im Gesangverein. Seit 20 Jahren ist Thomas Brenner dabei, bei Klaus Steyer sind es 25 Jahre, Edgar Engesser und Walter Vosseler singen seit 30 Jahren, Franz Hall und Franz Herbst seit 40 Jahren.

Problemlos verliefen auch die Wahlen: Der erste Vorsitzende Lothar Gail, Kassierer Peter Betz und als Beirat der Ehrenmitglieder Norbert Gail sowie der zweite Vorsitzende Rolf Baier wurden wiedergewählt.