Bad Dürrheim – Quasi im Monatstakt bestimmen Großveranstaltungen den Jahresverlauf der Stadt. Kaum ist die Sommersinnfonie vorbei, klopft mit dem Internationalen Ballonfestival schon das nächste Event an die Tür, gleich den Riderman im Schlepptau.

Mit einem „Allzeit gute Fahrt“ steuert das nunmehr 16. Internationale Ballonfestival auf ein spektakuläres Wochenende zu. Die Organisatoren haben tief in die Veranstaltungstasche gegriffen. Hüttengaudi mal drei ist das Motto des Abends. Der Festplatzbetrieb startet um 15.30 Uhr, um 17 Uhr heben die Ballonfahrer zur ersten Fuchsjagd ab und ab 18.30 Uhr beginnt die musikalische Unterhaltung. Schlag auf Schlag: mit dem jungen Singer-Songwriter Marius aus Villingen-Schwenningen, den Baaremer Luusbuäbä und den Powerkrynern. Dazwischen fauchen beim spektakulären Candle-Light-Glow die Flammen gen Himmel.

Der frühe Ballonfahrer fängt den Wurm – äh, den Fuchs. Am Samstag geht es bereits um 6 Uhr los. Der Festbetrieb startet um 14 Uhr. Üppig wird das Abendprogramm in der „Nacht der Ballone“. Den musikalischen Auftakt macht Silke Vogt. Die Ballone glühen am Boden, kurz darauf erwacht der Nachthimmel zum Leben. Die Festbesucher dürfen sich wieder auf ein großartiges Feuerwerk freuen. Dann stehen mit Vinyl-Live Rock- und Pop-Klassiker auf dem Programm. Wer dann noch nicht genug hat, den mischt DJ Karl Schlagerfeld auf. Bekanntermaßen komplettiert das Rundumprogramm, einschließlich Familiensonntag, das Ballonfestwochenende.

Am Wochenende geht es beim Riderman in der Kurstadt wieder rund.
Der 19. Riderman ist voll am Start, die Online-Anmeldung läuft. | Bild: Naiemi, Sabine

Der Riderman geht in seine 19. Auflage und findet vom 21. bis 23. September in Bad Dürrheim statt. Der Radsport-Klassiker mit einem Einzelzeitfahren und zwei Straßenrennen im Schwarzwald ist für jedermann. Die Veranstaltung kann auf ein stetig wachsendes, internationales Teilnehmerfeld verweisen. So wird „Chasing Cancellara“ in Deutschland Premiere feiern. Fabian Cancellara ist beim Riderman in Bad Dürrheim dabei und ist ab 2018 Namensgeber der ersten Etappe des Riderman. Das 16 Kilometer lange Einzelzeitfahren am Freitag, 21. September, wird erstmals Teil der internationalen Rennserie des amtierenden Olympiasiegers im Einzelzeitfahren. Anmeldung im Internet unter: www.riderman.de.