30 Jahre ist es her, dass das Solemar eingeweiht wurde. "Ein Grund zum Zurückblicken und zum Feiern", sagt Eventmanager Peter Kroschinsky, der selbst schon seit 28 Jahren in der Therme das Unterhaltungszepter schwingt. Den Höhepunkt des Jubiläumsjahres bildet die bevorstehende Geburtstagswoche. Vom 16. bis 22. Oktober überrascht das Solemar seine Besucher jeden Tag mit einem anderen Motto, in dem die Prädikate und Charakteristiken der Stadt aufgegriffen werden.

Montag: Der Tag der Tradition ist der Geschichte gewidmet. Die Ausstellung "30 Jahre Solemar" wird im Foyer eröffnet. Es werden unter anderem verschiedene Bohrkerne gezeigt. Um 17 Uhr tritt der Trachtenverein St. Georgen auf. Die Ausstellung wird die ganze Woche über zu sehen sein.

Dienstag: Ist der Tag des Heilklimas. Sechs kostenlose Nordic-Walking-Runden durch den Kurpark mit Atemgymnastik stehen auf dem Programm, um 10, 11 und 12 Uhr sowie 15, 16 und 17 Uhr. Die Kurse werden durch die Physiotherapeuten geführt, die Nordic-Walking-Stöcke kostenlos bereitgestellt.

Mittwoch: Zum Tag der Gesundheit und Vitalität wird vom Reha-Bereich im Foyer informiert und von 8.15 Uhr bis 18 Uhr kostenloses Gleichgewichtstraining (auch als Sturzprophylaxe bekannt) angeboten.

Donnerstag: Der Kneipp-Verein ist am Tag des Sebastian Kneipp vor Ort und informiert über seine Lehren. In der Therme werden um 10, 11 und 12Uhr sowie nachmittags um 15, 16 und 17 Uhr Kneipp-Güsse angeboten.

Freitag: Heute geht es um die Sole. Ein Informationsstand informiert darüber, in der Boutique können bei Salzquell-Test-Aktionen die Besucher die solemareigene, solehaltige Naturkosmetiklinie ausprobieren.

Samstag: Beim Tag der Entspannung informiert das Wellness-Center über neue Wellness-Anwendungen und bietet im Foyer zum Abschalten von 12 bis 15 Uhr Kurz-Entspannungen an.

Sonntag: Der Sonntag wird mit dem Tag der offenen Tür zum Höhepunkt der Woche. Start ist um 10 Uhr mit Weißwurstfrühstück, Frühschoppen und der Brigachtaler Biergartenmusig. Ab 11 Uhr zeigen die Salzsieder das traditionelle Handwerk, der Streetart-Künstler Nikolaj Arndt wird ein 3D-Gemälde im Eingangsbereich fertigstellen, Führungen durch die Solemar-Technik ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen, eine Zeitreise bietet mit Stadtführing bietet Badedienerin Johanna an. Architekt Wolfram Völlger, der das Architektenbüro des Solemarplaners Geier & Geier übernommen hat, berichtet über die Entstehung des einzigartigen Kuppeldaches. Und natürlich ist auch für die kleinen Gäste gesorgt.