Wenn Joachim Limberger und Michael Rebholz vom Internationalen Ballonfestival sprechen, ist sehr viel Herzblut dabei. "Es geht darum, Spaß zu haben", sagt Limberger. Rebholz und er gehören fast seit Anbeginn zum Organisationsteam des Internationalen Ballonfestivals. Von Freitag, 1., bis Sonntag, 3. September, wird es Bad Dürrheim wieder zum Ziel zahlreicher Gäste aus ganz Deutschland und dem umliegenden europäischen Ausland machen.

Denn nach 15 Jahren hat sich das Festival längst etabliert: Die ersten Crews sind angemeldet – 30 bis 40 werden beim Fest zusammenkommen. "Viele kommen schon seit 15 Jahren nur wegen des Festivals nach Bad Dürrheim", sagt Organisationsmitglied Kerstin Jennessen. Und schon im Dezember haben sich Interessenten für Ballonfahrten gemeldet. Wie auch in den vergangenen Jahren starten die Ballons am Freitagabend, gegen 17 Uhr. Ab 21.30 Uhr erhellen die Ballon-Flammen ohne Hülle beim Candle Light Glow die Nacht. Am Samstagmorgen steigen sie bereits gegen 7 Uhr morgens wieder auf. Um 14 Uhr beginnt dann auch der Festbetrieb auf dem Festplatz. Am Abend spielt die Band "The Soundmachine". Auch am Sonntag steigen die Ballons schon früh, gegen 7 Uhr, auf. "Wegen der Thermik können wir nur abends und morgens hoch", sagt Michael Rebholz. Da das Festival daher am Sonntagnachmittag immer ohne Ballons geendet hat, sollen nun Großdrachen nachmittags in den Himmel steigen.

Hat das Internationale Ballonfestival im Griff: das Organisationsteam. Bild: Birgit Müller
Hat das Internationale Ballonfestival im Griff: das Organisationsteam. Bild: Birgit Müller

Doch bis dahin ist noch einiges zu tun: Gut 200 Helferschichten muss Organisationsmitglied Christian Migowksi besetzen. Dafür sucht er noch Helfer, die sich ehrenamtlich beim Festival einbringen wollen, etwa beim Auf- und Abbau und beim Spülen. Interessierte können sich einfach über die Internetseite bei den Organisatoren melden.

Ehrenamtlich stellt das Team, bestehend aus gut einem Dutzend Mitgliedern, das Festival auf die Beine. Immer mehr haben sie die Planung optimiert, müssen nun nicht mehr draufzahlen, verrät Limberger. Doch sei die Veranstaltung finanziell abhängig von den Sponsoren und besonders von den Eintrittsgeldern, sagt Kerstin Jennessen. Sieben Euro kostet ein Festival-Bändchen, dafür gibt es auch eine Ermäßigung an den Imbissständen. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre kommen kostenlos rein.

Informationen im Internet: www.ballon-festival.de

Das Festival

  • Das Internationale Ballonfestival wird von Freitag, 1., bis Sonntag, 3. September, auf dem Festplatz am Kurpark gefeiert.
  • Der Eintritt kostet sieben Euro.
  • Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre dürfen gratis aufs Festivalgelände.