Seit dem 1. Dezember 2019 hat das frühere „Hotel Soleo am Park“ einen neuen Betreiber und einen neuen Namen. Das Hotel heißt jetzt „Sure Hotel By Best Western Bad Dürrheim“. 2019 wurde das Traditionshaus – seit 2007 ein Drei-Sterne-Hotel – von der B.E.S.T.-Investorengruppe gekauft. Dahinter stehen die Bad Dürrheimer Familien Limberger und Rebholz. 

Das markante Gebäude des Sure-Hotels by Best Western Bad Dürrheim liegt zentral in der Nähe zum Solemar, zur Innenstadt und zum Kurpark. <em>Bild: Wolf-Wilhelm Adam</em>
Das markante Gebäude des Sure-Hotels by Best Western Bad Dürrheim liegt zentral in der Nähe zum Solemar, zur Innenstadt und zum Kurpark. | Bild: Wolf-Wilhelm Adam

Mit Dirk Hetzer aus Tuttlingen-Möhringen wurde ein auch international erfahrener und in der Region verwurzelter Hotelbetreiber gefunden, der in Wehingen und Immendingen zwei weitere Häuser betreibt.

In einer zweiwöchigen Umbauphase wurden umfangreiche Renovierungsarbeiten im ganzen Hotel durchgeführt. Alle Betten wurden mit neuen Matratzen ausgestattet und die Zimmer bekamen neue TV-Geräte. Die Wände erhielten einen frischen Anstrich. Frischen Wind und modernen Stil bringen die Kunstdrucke der Schonacher Künstlerin Selina Haas ins Haus. Die Bäder hätten zwar noch den Charme der 80er-Jahre, seien aber in gutem Zustand, so dass deren Renovierung später erfolgen könne, erklärt Hotelbetreiber Hetzer. 100¦000 Euro wurden in die Renovierung investiert. Alle Mitarbeiter wurden übernommen.

Am Montag, 16. Dezember 2019, eröffnete das Hotel, dessen älterer Gebäudeteil markant die Jugendstilzeit widerspiegelt, wieder. Seit dort steht das umfangreiche Frühstücks-angebot auch Gästen von außerhalb zur Verfügung, ebenso die Clockwork-Bar und Lounge. Gern dürften die Bad Dürrheimer unter dem Motto „Übernachte in deiner eigenen Stadt“ das Hotel auch selbst entdecken, lädt Dirk Hetzer ein.

In der Lounge können Fußballfans samstags die Bundesligaspiele bei „Fußball und Currywurst“ über Sky verfolgen. In der Bar werden kleine Snacks angeboten. Eine Gastronomie ist dem Haus nicht angeschlossen. Hier verweist Hetzer auf die bereits bestehende „gute Gastronomie“ vor Ort. Geplant sind außerdem auch Musikveranstaltungen.

Eine gute Vernetzung in der Region liege ihm am Herzen, erklärt Dirk Hetzer. So kommt der Honig beim Frühstück, von heimischen Bienen produziert, aus der Dauchinger Imkerei Schneider. Im Frühjahr sollen auf dem Hotelgelände sogar zwei Bienenstöcke ihren Platz finden.

Der Start war gut und er rechne mit einer guten Auslastung des Hotels, erklärte Hetzer schon bei früherer Gelegenheit. Einen besonderen Vorteil bringe das Gesundheits- und Wellnesszentrum Solemar als touristischer Anziehungspunkt. Die Stadt habe unter anderem viele Wochenendgäste, die hier eine hervorragende Infrastruktur finden.