Thema der nächsten öffentlichen Gemeinderatssitzung am Montag, 9. März, wird unter anderem der geplante Neubau der Klinik Limberger sein. Bereits im Mai 2019 machte Joachim Limberger, Eigentümer und Geschäftsführer der Klinik, die Pläne für dieses Vorhaben deutlich. Nun trat er damit auf die Stadt Bad Dürrheim zu. Das erarbeitete Konzept der Neustrukturierung wird jetzt dem Gemeinderat vorgestellt, der am Montag darüber zu entscheiden hat, ob das Projekt in der geplanten Weise von der Stadt unterstützt wird.

  • Zur Klinik: Die staatlich konzessionierte Klinik ist ein privatwirtschaftliches Familienunternehmen mit etwa 120 Mitarbeitern. Es handelt sich um eine Fachklinik für Prävention und Rehabilitation mit den Schwerpunkten Orthopädie und Innere Medizin. Im Fachbereich Orthopädie hat die Klinik bereits ihr tragendes Standbein. Gestützt auf Marktstudien geht man davon aus, dass dies auch weiter ein wesentlicher Bestandteil bleibt. Entgegen früherer Erwartungen trifft dies jedoch nicht auf den Bereich Pneumologie zu, der deshalb durch einen Fachbereich Psychosomatik ersetzt werden soll. In Kombination mit der Orthopädie soll ein schmerztherapeutisches Angebot entstehen, das der Klinik regional eine Alleinstellung verschaffen soll.
  • Bauliche Struktur der bisherigen Klinik: Das Klinikgebäude stammt aus den 70er Jahren mit einem Erweiterungsbau aus den 90er Jahren. Es stehen 115 Patientenzimmer zur Verfügung sowie die übliche Infrastruktur. Eine Kernsanierung unter Fortführung des laufenden Klinikbetriebes wäre wegen Existenzgefährdung nicht realisierbar. Aus dieser Erkenntnis heraus wurde unter den Gesichtspunkten der Zukunftssicherung ein Neubau mit optimierten Strukturen und Anpassung an die heutigen Anforderungen geplant. Der Altbestand soll nach dem Auszug saniert und einer neuen Nutzung zugeführt werden. Die Klinikgeschäftsführung befinde sich im Gespräch mit mehreren Investoren.
  • Neue Gebäudestrukturen: Im neuen Gebäude soll eine Rehabilitationsklinik mit 150 Zimmern (mit Erweiterungsoption um 25 Zimmer) entstehen, mit den Behandlungsschwerpunkten Orthopädie und Psychosomatik und einer Spezialisierung im Bereich Schmerztherapie entstehen sowie eine Privatklinik mit 40 Zimmern im Bereich Psychosomatik/Psychiatrie.
  • Standort: Aus Sicht des Klinikbetreibers komme aus verschiedenen Gründen nur ein Standort östlich des Sportchalets – also hinter dem Gebäude des Sportchalets Richtung Ostbaar – in Betracht, so die Sitzungsvorlage.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.