Zum 25. Mal fand am vergangenen Wochenende der weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannte Kunsthandwerkmarkt im Haus des Bürgers statt. Es handelt sich um einen sehr beliebten Markt, stimmt man sich doch knapp sechs Wochen vor Weihnachten schon auf das große Fest ein und schlendert gerne einmal entlang der Ausstellungsflächen, auf denen allerhand zu finden ist. Schließlich steht das Überangebot an Advents- und Weihnachtsmärkten noch bevor und hat sich noch nicht ermüdend auf den interessierten Marktbesucher ausgewirkt.

Imtraud Dix zeigt, wie die Filzmäuse ihrer Tochter Tina aus ihrem kleinen Nest herauskommen. Bilder: Wolf-Wilhelm Adam
Imtraud Dix zeigt, wie die Filzmäuse ihrer Tochter Tina aus ihrem kleinen Nest herauskommen. | Bild: Wolf-Wilhelm Adam

Dabei ist Weihnachten eigentlich gar nicht das Thema des Marktes. Vielmehr ein Lob auf das Handwerk in jeglicher Form. Denn es findet sich eine große Vielfalt wunderbarer Handwerkskunst und damit punktet der Markt auch.

Schaut man bei Christel Schneider aus Königsfeld vorbei, so findet man Filzpuppen unterschiedlichster Form, Größe und Aussehen. „Gott hat mir die Gabe geschenkt und ich habe sie ab meiner Rente dankbar angenommen“, erzählt Christel Schneider, die seither vielen Kindern mit ihren Filzpuppen große Freude bereitet hat.

Jörg Proy braucht mindestens fünf Stunden, um die Kuckucksuhr mittels einer Pinzette in der Glasflasche zusammen zu bauen.
Jörg Proy braucht mindestens fünf Stunden, um die Kuckucksuhr mittels einer Pinzette in der Glasflasche zusammen zu bauen. | Bild: Wolf-Wilhelm Adam

Jörg Proy aus Villingen hatte einst mit Freunden eine Whiskyflasche geleert und sich gefragt, was man denn mit dieser Flasche noch anstellen könnte. Herausgekommen ist der Klassiker aus dem Schwarzwald, nämlich die Kuckucksuhr auf neue Weise interpretiert. Man findet sie in einer Flasche und anders, als viele vielleicht vermuten würden, wird nicht nachträglich der Flaschenboden eingesetzt, sondern die Uhr in der Flasche zusammengebaut. „Das Häuschen ist natürlich aus Holz gebaut und von Hand bemalt, das Dach ist mit kleinen Schindeln belegt. Dann wird alles mit einer langen Pinzette in der Flasche zusammengebaut, die Uhr eingesetzt, und schon hat man die Kuckucksuhr in der Flasche“, berichtet er von den Arbeitsschritten, die ihn bei einer kleinen Variante mindestens fünf Stunden beschäftigen.

Die Darstellungen von Bärbel Stöhr-Polaczek finden Anklang und werden eingehend begutachtet und bestaunt.
Die Darstellungen von Bärbel Stöhr-Polaczek finden Anklang und werden eingehend begutachtet und bestaunt. | Bild: Wolf-Wilhelm Adam

Bärbel Stöhr-Polaczek hat sich der „Frauenpower“ verschrieben. Sie fertigt ausgefallene künstlerische Darstellungen des weiblichen Körpers mit üppigen Formen. Zuerst wird ein Drahtgestell erstellt, dann kommt Pappmaschee drüber und Gips bringt den Rohling für die Weiterverarbeitung in Form. „Dann muss die Figur noch geschliffen, bemalt und lackiert werden. Nach rund 25 Stunden hält man das fertige Produkt dann in Händen“, berichtet die Bad Dürrheimerin, die in Kursen diese Fertigkeit auch weitergibt.

Die Filzäpfel mitsamt kleiner frecher Maus gibt es bei Tina Dix.
Die Filzäpfel mitsamt kleiner frecher Maus gibt es bei Tina Dix. | Bild: Wolf-Wilhelm Adam

Ein Blick in Jana‘s Porzellan-Atelier bringt Dinge zum Vorschein, die man kaum für möglich halten würde. So bietet die freischaffende Künstlerin aus Lierschied beispielsweise Streichholzschachteln aus Porzellan an. Immer der Nase nach geht‘s eben nicht am Stand von Heidi König aus St. Georgen vorbei. Mit ihrer Schwarzwälder Naturseife lockt sie zahlreich Besucher, die dann mit einem süß verpackten Stück Seife nach Hause gehen. Witzige Filzäpfel mit frechen Mäusen gab es bei Tina Dix aus Randegg. Auch hier konnte man gar nicht anders, als den Geldbeutel zu zücken und etwas für zu Hause mitnehmen.

Bild: Wolf-Wilhelm Adam

So ging es unzähligen Besuchern, die diesen 25. Kunsthandwerkmarkt besuchten. Die rund 40 Aussteller zeigten sich durchweg zufrieden und freuten sich über die gute Resonanz.

Das könnte Sie auch interessieren