Bad Dürrheim (sgn) So, wie die Kräuter im Kurgarten gedeihen und der Kneipp-Gedanke sowohl im evangelischen Kindergarten als auch in der Stadt selbst wächst und wächst, so gedeihlich schreitet die Zusammenarbeit des Kneipp-Vereins mit den verschiedensten Institutionen fort. Das betrifft die Pflege der Kräuterbeete im Kneipp-Garten, bei der sich Kneipp-Verein, VdK und Handicap-Leute von der Bürgerinitiative mit der Kurgärtnerei zusammengetan haben. Das betrifft aber auch die tatkräftige Unterstützung und Begleitung des evangelischen Kindergartens auf dem Weg zu seiner Zertifizierung als Kneipp-Kindergarten.

"Wir rechnen mit der Zertifizierung des evangelischen Kindergartens im Herbst", berichtete Hannelore Prochnow bei der Jahreshauptversammlung. In dieser Richtung laufe alles sehr zufriedenstellend, der riesige Aufgabenkatalog sei abgearbeitet und jetzt müsse man abwarten, wann der Prüfungstermin stattfindet. Die Anregung von Herbert Schötz zu einer begleitenden Fotoausstellung zum Zeitpunkt der Zertifikatsübergabe über den Weg der Zertifizierung fand großen Anklang. Diese soll dann zweigeteilt stattfinden: Im Haus des Gastes in den ersten zwei Oktoberwochen und je nach Datum der Zertifikatsübergabe noch in der Galerie des Hotels am Solegarten. Die Organisation der Ausstellung übernimmt Herbert Schötz. Große Zustimmung fand unter den Mitgliedern die Idee von Kassiererin Andrea Chandoni, die solide Kassenlage dazu zu nutzen, für Kindergärten Kneipp-Kinderbücher anzuschaffen und diese unentgeltlich zur Verfügung zu stellen. Auf diese Weise würde der Kneipp-Gedanke weiter in die Breite getragen werden, waren sich alle einig. Zunächst wird eine Liste von Büchern zusammengestellt und der evangelische Kindergarten ausgestattet, so der Beschluss. Bei Interesse können die anderen Kindergärten sich die Bücher dort ausleihen.

Zum Halbjahresprogramm gehört die Teilnahme am Tag der offenen Tür des Solemars am 9. April, am 3. Mai ein Vortrag über gesunde Ernährung und die Eröffnung des Kräutergartens im Kurpark im Juni.